Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Was hab ich nur getan??

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Probleme mit der neuen Familie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Steffie



Anmeldedatum: 23.02.2006
Beiträge: 54
Wohnort: Adendorf (Lüneburg)

BeitragVerfasst am: 05.04.2006, 20:58    Titel: Was hab ich nur getan?? Antworten mit Zitat

Hallo!
Ich habe lange überlegt, ob ich überhaupt schreiben soll, aber ich glaube es muß jetzt einfach mal raus, da ich im Moment ziemlich fertig bin. Also, meine Mutter ist vor fast 5 Jahren (16.4.01) gestorben. Das war ein ziemlich harter Schlag für mich, da sie mir immer sehr wichtig war. Ab dem Zeitpunkt haben mein Vater und ich mich richtig gut zusammengerauft um besser über den Verlust meiner Mutter/seiner Frau hinweg zu kommen. Es war auch alles gut, bis er vor 3 Jahren seine jetzige Frau kennenlernte. Er brach immer mehr den Kontakt zu mir ab. Ich muß dazu sagen, das ich 27 bin und mit meinem Freund zusammen wohne. Aber das sollte trotzdem nicht der Grund sein, den Kontakt zu seiner einzigen Tochter abzubrechen. Naja, warum ich jetzt eigentlich so fertig bin, ist das ich gestern Geburtstag hatte und er es noch nichtmal für nötig hielt vorbei zu kommen oder anzurufen. Eine kurze Sms hat er mir geschrieben, das wars. Ich verstehe die Welt nicht mehr. Was hab ich nur getan??? So manches Mal denke ich, das ich meiner Mutter zu ähnlich bin und das er deswegen den Kontakt meidet. Seine neue Familie ist jetzt sein ein und alles und da investiert er seine ganze Zeit. Und was ich vielleicht noch sagen sollte, ich mag seine neue Familie nicht. Die Frau ist nämlich so eine, die nur auf den "richtigen" gewartet hat, der dumm genug ist, alles für sie zu machen und ich glaube auch das sie den Kontakt ganz geschickt unterbindet. Sie ist ganz schön gerissen! Sorry, aber so ist es leider. Aber trotzdem, muß man da seine eigene Tochter vergessen??
So, ich glaub das wars erstmal, genug geschrieben, obwohl es da noch mehr gebe..... Ich danke euch fürs geduldige lesen! Smilie
Liebe Grüße, Steffie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SONNE



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 07.04.2006, 23:09    Titel: Antworten mit Zitat

hi, das ist traurig, wenn der eigene papa nicht mal richtig gratuliert. ich glaube der neue partner ist für viele waisen ein großes problem. ich habe davon auch schon romane hier bei elternlos gecshrieben.
sonne
_________________
es ist schon arg, du fandst dein leben nicht mehr lebenswert, es gab so viele menschen die dir helfen wollten und dich lieb hatten
ich werde dich nie vergessen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steffie



Anmeldedatum: 23.02.2006
Beiträge: 54
Wohnort: Adendorf (Lüneburg)

BeitragVerfasst am: 09.04.2006, 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

....jetzt ist schon Sonntag! 5 Tage ist mein Geburtstag her und er war immer noch nicht da! Seine sms lautete, ich komme die Woche mal vorbei... hahaha, das ich nicht lache. Wir haben Sonntag!!! Ich begreife es einfach nicht, was hab ich ihm getan??? Wie egal kann einem Vater seine eigene Tochter sein??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hannah



Anmeldedatum: 21.02.2005
Beiträge: 128
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 10.04.2006, 16:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Steffie
wie traurig, dass Dein Vater Dich gerade so im Stich lässt - und unbegreiflich Weinen .
Ich habe keine Ahnung, was Du bereits versucht hast - aber ich würde an Deiner Stelle alles tun, um dahinter zu kommen, warum er das tut. Und ich würde alles daran setzen, ihn zur Rede zu stellen und ihm erklären, wie sehr Du ihn brauchst und wie sehr Dich das schmerzt. Vielleicht glaubt er ja, dass Du mit Deinem Freund eine eigene Familie hast und er nicht mehr benötigt wird. Vielleicht beeinflusst ihn ja auch seine neue Frau in dieser Richtung.

Falls Du es noch nicht getan hast - sprich mit ihm und erzähl ihm wie Du Dich fühlst. Dass Du ihn brauchst...Dass Du ihn liebst... Wenn Du das nicht kannst, dann schreib es ihm, das geht manchmal leichter. Und sorge dafür, dass er diesen Brief sicher erhält (und wenn Du ihm den Brief selber in die Hand drückst) - in der Post könnte er auch in den Händen seiner neuen Frau landen und nie bei Deinem Dad ankommen.

Ich wünsch Dir, dass Du das irgendwie hinkriegst, damit Dir nicht auch noch der Teil Deiner Familie entgleitet, der Dir geblieben ist!

LG,
Hannah
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steffie



Anmeldedatum: 23.02.2006
Beiträge: 54
Wohnort: Adendorf (Lüneburg)

BeitragVerfasst am: 11.04.2006, 14:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hannah!
Du glaubst gar nicht was ich alles schon getan habe. Es ist nicht nur einmal gewesen, das ic hversucht habe mit ihm zu sprechen. Im August hat er diese Frau geheiratet und davor habe ich noch ein Gespräch mit ihm geführt. Ich habe ihm meine Situation erklärt und ihn immer wieder darauf hingewiesen wie wichtig die Beziehung zu ihm ist. Aber scheinbar alles vergebens. Diese Frau ist auch Mutter von 3 Kindern, ich verstehe nicht, das sie da nicht hinter hakt, aber ich vermute das sie ihn nur noch für sich will?! Ich weiß es nicht. Wegen ihr hatte ich ja auch schon über ein halbes Jahr kein Kontakt zu ihm!! Im Moment weiß ich nicht weiter. Jetzt ist halt auch bald Mamas 5.Todestag und ich bin natürlich noch verzweifelter... Ich weiß nur, ich melde mich perönlich an seinem Geburtstag und wenn er sich sonst meldet, gut. Ich werde vernünftig mit ihm reden, aber so lange er mit ihr verheiratet ist, wird das sicher nix mehr!?! Muß damit irgenwie selber fertig werden.
Ich danke dir trotzdem für deinen Rat und wünsch dir alles Liebe.
Gruß, Steffie
_________________
Ich bin 34 und verlor meine Mutter am 17.04.01 nachdem sie ein halbes Jahr im Wachkoma lag... Sie fehlt mir so sehr!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hannah *nicht eingeloggt*
Gast





BeitragVerfasst am: 12.04.2006, 11:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Steffie,
oje, da ist allerdings guter Rat teuer... Ich wußte nicht, dass Du schon so vieles versucht hast. Traurig So wirklich will mir kein Grund einfallen, warum ein Vater seine Tochter derart vernachlässigt. Mag sein, dass Du den Schmerz über den Verlust seiner ersten Frau immer wieder neu aufreißt - aber das darf kein Grund sein.

Es ist ein gewagtes Unterfangen, aber was hältst Du denn davon, wenn Du Dich mit seiner neuen Frau mal unter vier Augen triffst und sie fragst, warum sich dein Vater so zurückgezogen hat. Dass Du schwer darunter leidest, weil Du ja sonst keine Familie hast... Ich weiß nicht, ob Du das kannst - aber ich bin bei sowas immer der Überzeugung, dass man irgendwie alles versuchen muss. Vielleicht wird ihr ja bei diesem Gespräch bewußt, welche Tragik für Dich hinter diesem Geschehen steckt - dass Du nämlich alles verlierst, was Dir von Deiner Familie geblieben ist!

Lieben Gruß
Hannah
Nach oben
iser



Anmeldedatum: 03.03.2005
Beiträge: 312

BeitragVerfasst am: 12.04.2006, 16:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Steffie,

ich kann Hannah nur zustimmen...versuche es über diesen Wege...es wird bestimmt nicht einfach Mit den Augen rollen , wenn Dein Vater sich meldet versuche nochmal mit ihm zu reden oder schreibe ihm einen Brief....ich drücke Dir die Daumen...alles liebe iser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steffie



Anmeldedatum: 23.02.2006
Beiträge: 54
Wohnort: Adendorf (Lüneburg)

BeitragVerfasst am: 12.04.2006, 22:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Ich danke euch für eure Tips. Ist alles lieb gemeint, aber das ganze läuft jetzt schon gute 2 Jahre. Am Anfang lief es gut, aber je länger sie zusammen waren, desto schlimmer wurde es. Als sie zusammen gezogen sind, da ist es dann extrem schlimm geworden. Mit der Frau brauch ich auch gar nicht zu sprechen!! Bei einer guten Gelegenheit werde ich ihm nochmal was sagen, aber wenn er meint das das so richtig ist, bitte?! Muß ich dann ja wohl irgenwann, irgenwie akzeptieren!! Ich kann ihn nicht zwingen! Ich bin so froh, das ich meinen Freund habe, er ist mir schon eine große Hilfe! Ich danke euch nochmal fürs zuhören!
_________________
Ich bin 34 und verlor meine Mutter am 17.04.01 nachdem sie ein halbes Jahr im Wachkoma lag... Sie fehlt mir so sehr!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iser



Anmeldedatum: 03.03.2005
Beiträge: 312

BeitragVerfasst am: 13.04.2006, 09:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Steffie,

au weia...dies ist schon eine lange Zeit....vielleicht solltest Du Dir Hilfe holen, hast Du schon mal an eine Therapie gedacht...nur so eine Idee, es ist nicht immer leicht etwas zu akzeptieren...Du solltest an Dich denken, kannst Deinem Papa immer wieder sagen dass Du ihn vermisst...doch wenn er nicht will dann kannst Du Dir so Hilfe holen um mit seiner Entscheidung besser zu leben...wie gesagt es ist nur ein Tip...ich wünsche Dir viel Kraft...alles liebe iser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steffie



Anmeldedatum: 23.02.2006
Beiträge: 54
Wohnort: Adendorf (Lüneburg)

BeitragVerfasst am: 26.04.2006, 18:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen!
Er hat es dann doch mal geschafft! 2 1/2 Wochen nach meinem Geburtstag stand er plötzlich vor der Tür! Oh mann, was war mir schlecht. Ich konnte gar nix mehr sagen... Er tat mal wieder so, als ob nix gewesen ist. Erzählte die ganze Zeit wie schlecht es ihm geht und was alles so in seiner neuen Familie abgeht. Und ich, ich konnt gar nix sagen!! Dawar doch eigentlich so viel!!! Warum war ich nur so feige? War ich das überhaupt? Irgendwie ging alles so schnell... Bin mal gespannt, er wollte sich eigentlich bald wieder melden!! Mal abwarten!!!
_________________
Ich bin 34 und verlor meine Mutter am 17.04.01 nachdem sie ein halbes Jahr im Wachkoma lag... Sie fehlt mir so sehr!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Probleme mit der neuen Familie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de