Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ich will hier nur noch weg

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Elternlos durch Unfall
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Natalie



Anmeldedatum: 16.10.2005
Beiträge: 27
Wohnort: Zwickau

BeitragVerfasst am: 30.12.2005, 13:24    Titel: Ich will hier nur noch weg Antworten mit Zitat

Hi alle zusammen..
...ich weiß nicht mehr was ich noch machen soll.
Meine Oma,bei der ich ja wohne, hat mich grade im Auto so angeschrieen, dass ich ihr ihr kleines bisschen Leben, dass sie ja durch mich nur noch hat, zur Hölle mache.
Dass es ihr loieber wäre, wenn ich net bei ihr und meinem Opa wäre und so...
...hab sie dann gefragt, ob ich ausziehen soll, weil ja dass mit dem Zur Höllen machen net alles war, was sie mir an den Kopf geworfen hat.
Sie hat mich angeguckt und wollte grade was sagen, da hat sie s sich anders überlegt und nur gesagt: "Na, wohin wölltet du denn gehen. Niemand würde dich nehmen."
Will nur noch weg hier- weiß nur net wohin.
So hab ich mir das Ende von 2005 vorgestellt.

Natalie
_________________
Because of you the sun is risin'
Because of you the clouds are gone
With you I see a silver linin'
When live is treatin' me so wrong
Because of you I'm feelin' strong

Mom & Dad
Everything I do, I do it for you
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
barbara-ba
Gast





BeitragVerfasst am: 30.12.2005, 16:42    Titel: liebe Natalie Antworten mit Zitat

ich kenn jetzte Deine Geschichte nicht,aber sicher bist Du noch ziemlich jung und hast schlimmes mitgemacht!? Aber Deine Oma mag Dich bestimmt gerne...ist vielleicht nur manchmal überfordert mit allem??? Und-so nehme ich an-auch sie hat ein Kind verloren??-Deine Eleten/Vater/Mutter?Da liegen die Nerven schon mal blank...auch wenns weh tut,was sie sagt und wenn ich deine Wut so gut verstehen kann...versuch ihren"Anfall" einigermaßen gelassen zu sehen!
Vielleicht kannst Du ja Silvester mit Freunden verbringen und der Oma und die etwas Abstand gönnen?
Fühl Dich lieb umarmt! Ich wünsche dir trotz allem eine gesegtnetes neues Jahr!
Ps:ich zeige deshalb VErständnis für Deine Oma,weil ich selbst Mama von 3 Kindern bin und z.Zeit auch manchmal ungerecht/genervt/ gereizt bin,weil ich über den Tod meiner Mutter nicht hinwegkomme! Da lässt man die Stimmung schon mal an denen aus,die nichts dafür können! Sie hat Dich bestimmt gerne! Was täte sie denn ohne Dich-frag sie das mal!
Nach oben
Chui



Anmeldedatum: 29.12.2005
Beiträge: 7
Wohnort: 15827 Blankenfelde

BeitragVerfasst am: 30.12.2005, 22:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Natalie,

ich kann mir vorstellen wie du dich fühlst, aber ich teile die o.g. Meinung, deine Oma hat es schlichtweg nicht so gemeint, sie weiß sie muss für dich da sein, verständnis zeigen usw und kommt deshalb in den druck nicht selbst in ruhe trauern zu können bzw dass sie denkt um sie sorgt sich niemand. wenn es sich beruhigt hat, nimm sie einfach mal in den arm, du wirst spüren dass es ihr leid tut und sie dich liebt.

ps: der tipp mit silvester ist wirklich ratsam.

*fühl dich ganz lieb gedrückt*
_________________
Ich liebe dich Daddy und ich werde es immer tun.
Irgendwann werden wir uns wiedersehen, du wirst mich abholen und mich endlich wieder in deine Arme nehmen...
Deine Kleine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
hannah



Anmeldedatum: 21.02.2005
Beiträge: 128
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 04.01.2006, 22:23    Titel: Antworten mit Zitat

hallo natalie,
ein bißchen kann ich mich den beiden anschließen: deine oma liebt dich ganz, ganz sicher sehr. es ist irgendwie verständlich, dass es in ihrem alter schwierig ist, die verantwortung für einen so jungen menschen zu übernehmen. ich habe dir ja schon mal geschrieben, dass ich glaube, dass deine großeltern mit dieser aufgabe oft ein wenig überfordert sind. auch eltern sind mit ihren kindern manchmal überfordert - das gehört dazu. stell dir vor, du bist alt und die welt um dich dreht sich so furchtbar schnell. überall auf der welt passieren schreckliche dinge, in den nachrichten gibt es nur katastrophen, die hälfte von allem verstehst du nicht mehr - was bitte ist bluetooth und wie bedient man ein handy, einen computer etc.? und mitten in dieser welt, die man nicht mehr völlig begreift, da steht ein mädchen, die enkelin, für die man sorgen möchte und auch sorgen muss. das ist eine große verantwortung, auch gegenüber deinen eltern. denn es soll doch was ordentliches aus dir werden, du darfst nicht auf die schiefe bahn geraten usw. vielleicht zweifeln deine großeltern manchmal daran, ob sie dieser aufgabe gewachsen sind, ob sie dich begleiten, beschützen, stützen können auf deinem weg zum erwachsenwerden.

ich hab versucht, ein bißchen eine lanze für deine großeltern zu brechen. aber ich verstehe auch dich. du leidest unter dem verlust und brauchst doch eigentlich einen ort, wo du hilfe erhältst, wo du zu hause und geborgen bist. es sind ja auch nicht die ersten schwierigkeiten, die du mit deinen großeltern hast, du hast ja schon früher davon berichtet.
hast du dich denn schon mal mit ihnen zusammengesetzt und ehrlich und in ruhe gefragt, ob es ihnen lieber wäre, wenn du gehst?

wenn es tatsächlich nicht anders gehen sollte, dann melde dich beim jugendamt und lass dich dort beraten, ob es noch andere optionen für dich gibt. das hängt immer ein bißchen von der gegend ab, in größeren städten gibt es meistens mehr möglichkeiten als auf dem land.

fühl dich mal ganz lieb gedrückt und getröstet!
hannah
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Natalie



Anmeldedatum: 16.10.2005
Beiträge: 27
Wohnort: Zwickau

BeitragVerfasst am: 30.05.2006, 20:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hab am Donnerstag nen Termin beim Doc-Psyschologe, um genau zu sagen.
Das wäre eigentlich der perfekte Zeitpunkt, um mal Klartext zu reden. Aber irgendwie...nun ja, ich will ja schon lange weg, und da wird auch solange so bleiben, bis ich weg bin, aber..ich bin leider eine, die immer das Für und Wider abwiegt, und nunja, dieses mla überwiegt leider das Wider. Es würde sich ja soviel verändern. Zwar würde die ständige Zofferei und die Belastung weg fallen, aber ehrlich gesagt will ich net von meinen freunden fort. Es heißt zwar immer, das man noch in Kontakt bleibt, aber ich sehe es ja auch bei anderen, dass es nicht wirklich so bleibt, weil jeder sein eigenes Ding dreht. Manschmal denk ich mir aber auch: Naja, du bist ja eigentlich ganz freundlich, und ehrlich und so biste auch, da machste gleich nen totalen Neuanfang und gehst auf ne weiter entfernte Schule....aber ich bin mir so unschlüssig. Ich muss es ja bis in 3 tagen wissen, da dr Doc ja nur alle 3/4 Monate nen Termin hat. Und außerdem kann ich ja net mal sagen: ich zieh aus, und nen Monat später, wenn es mal 2-3 Tage besser läuft, sag ich: Ich bleib doch.
Es wäre für uns alle besserm, meine Oma hätte net dauernd so nen Dtress, und a dr gesundheit würde es besser gehen.
Will ja aber auch keinen verletzten.
Warum ist denn das leben immer so verdammt schwer? Kann mir das mal jemand verraten? ich versteh ja, das man lebt, um wa zu lernen, und da is auch mal was Negatives, man muss Entscheidungen treffen, manschmal auch Falsche. Versteh ich alles. Aber irgendwann muss es doch auch mal Bergauf gehen, oder? Hab mich noch nie beschwert, das ich es unfair finde, dass meine Eltern tot sind, dass ich mich mit meinen G-Ellis net versteh und das meine gesundheit a net so will wie ich. Das würd ich a net, weil es schon seinen Grund hat, warum das so ist. Aber irgendwann muss doch mal wieder die Sonne aufgehen, oder?

Aus Angst, das Falsche zu tun, tat ich nichts und das war das Falsche.

We'll see
Natalie
_________________
Because of you the sun is risin'
Because of you the clouds are gone
With you I see a silver linin'
When live is treatin' me so wrong
Because of you I'm feelin' strong

Mom & Dad
Everything I do, I do it for you
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Natalie



Anmeldedatum: 16.10.2005
Beiträge: 27
Wohnort: Zwickau

BeitragVerfasst am: 03.06.2006, 16:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe nichts gesagt.
Hatte warscheinlich einfach nur schiss, etwas zu sagen. Will weg, aber wenn es dann ernst wird...
Ich sage nur: Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach
Vielleicht beim nächsten Mal....

Natalie
_________________
Because of you the sun is risin'
Because of you the clouds are gone
With you I see a silver linin'
When live is treatin' me so wrong
Because of you I'm feelin' strong

Mom & Dad
Everything I do, I do it for you
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 04.06.2006, 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Nathalie!
Ich bin hier neu im Forum und ich kenne Dich nicht.
Ich war 21 als mein Vater starb, ich gab in München alles auf, um bei meiner Mutter in Bremen zu bleiben - das war ein großer Fehler, wie ich heute weiß.
Ich vermisse meinen Vater sehr - obwohl er schon fast 18 Jahre nicht mehr hier ist. Und ich habe in den Jahren ohne ihn viel gelernt. Auch, daß es besser ist, eine Entscheidung zu fällen - als die fällen zu lassen.

Ich bin seit Jahren in psychologischer Betreuung und es tut mir sehr gut dort, weil ich meinen ganzen Seelenmüll dort abladen kann. Und weil mein Psychologe mir nicht bös ist, wenn ich meine Wut über den Verlust meines Vaters rausschreie. Das mußte ich auch erst lernen - daß die Wut und der Zorn zur Trauer gehört.

Ich fühle mich an vielen Tagen sehr verloren ohne ihn und es hat bei mir sehr sehr lange gedauert, bis ich das akzeptieren konnte - mit all den Nebenwirkungen, die sein Tod auf mein Leben hat.
Deine Seele wird nur so viel Schmerz zulassen, wie sie tragen kann.

Ich umarme Dich ganz herzlich.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Elternlos durch Unfall Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de