Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

warum?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Elternlos durch Unfall
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
minka



Anmeldedatum: 01.10.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 18.10.2005, 19:26    Titel: warum? Antworten mit Zitat

manchmal frage ich mich,wieso das leben so ungerecht ist?
wieso passiert uns sowas?
meine mama ist am 12 januar 2005 tödlich verunglückt,sie ist in ein lkw gefahren,am 3 oktober 2005 ist auch noch meine oma,die mutter meiner mutter gestorben.
manchmal weiß ich garnicht mehr wie ich damit umgehen soll,es gibt tage da geht es mir voll gut,rede viel mit meiner familie,mein mann und 2 kinder,dann gibt es tage,so wie heute da will ich nich reden und denke hört der schmerz nie auf????kann mir denn niemand helfen??????ich bin nicht so stark wie viele meinen,es ist alles so gemein,wenn du mit anderen redest die einem nachfühlen können,hilft es schon ein wenig,aber ist nich jeder doch egoistisch für sich selbst????
_________________
der liebe gott hat einen lieben engel gebraucht und hat sich unseren geholt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 24.10.2005, 13:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Minka,
möchte Dir auch mein Mitgefühl ausdrücken. Deine Geschichte
erinnert entfernt an meine, und da Du bereits Kinder hast, gehörst
Du vielleicht wie ich auch zu den "alten" Trauernden. Auf die
Warum-Fragen habe ich auch keine Antworten. Ich kann mich immer
nur an den(grausamen) Satz aud dem Film "Stadt der Engel " erinnern,
(der hat mich damals schon komisch berührt im Kino), hier ist ja
extra ein Engel "Mensch" geworden um mit seiner grossen Liebe leben zu
können, leider verstirbt diese nach einem Tag Zusammensein. Als er
voller Wut und Trauer einmal einem seiner vorigen Engelgenossen begegnet,
fragt er nach, Warum, weil er Mensch geworden ist, weil er "bestraft"
worden ist?. Als Antwort erhät er: " Unsinn, Du lebst jetzt als Mensch und das
i s t das Leben". Hoffentlich stimmts so, ich bring es gerade nicht so genau rüber. Die Frage geht aber weiter und der Engel fragt jetzt den"Menschengel",
wenn Du es gewusst hättest, wärst Du Mensch geworden. Die Antwort
(natürlich hollywoodmässig) Nur ein Kuss........ als eine Ewigkeit ohne das.
Leider ist es jetzt so, dass wir fuer diese Liebe hat durch Vermissen zahlen
müssen, wahrscheinlich , ich bin auch immer so durcheinader und suche
halt fuer mich irgendwelche Anker.
Jedenfalls denke ich an Dich, bei mir ist mein Papa auch im Januar gegangen und meine Oma ist ihm im Juli (auch seine Mutter) gefolgt.
Kann ich auch verstehen, sie hat ihn auch so arg vermisst. Aber sie
war halt die einzige mit der man über Papa reden konnte.
Ich wünsche Dir viele Kraft und immer nur einen Tag schaffen.
Liebe Gruesse Hedwig
Nach oben
Hedwig



Anmeldedatum: 24.10.2005
Beiträge: 95

BeitragVerfasst am: 24.10.2005, 14:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Minka,
entschuldige, ich bin natürlich schon registriert, hatte nur
vergessen mich einzuloggen, deshalb der obige Beitrag
ist von mir.
Liebe Gruesse Hedwig
_________________
..... so war es schon immer, dass die Liebe ihre eigene Tiefe nicht kennt - bis zur Stunde des Abschieds. (Khalil Gibran)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 27.10.2005, 21:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, ich habe meinen Vati letzten Sommer durch einen Unfall verloren und 3 Monate später ist meine Uroma gestorben... Sie war für ihr Alter noch sehr fit und intelligent und für mich eine sehr wichtige Bezugsperson, eben auch weil ich mit ihr über vieles reden konnte und sie mir wirklich zugehört hat... als mein Vater starb war sie auch die einzige mit der ich ernsthaft darüber reden konnte, nicht so oberflächlich wie mit den anderen, wo ich das Gefühl hab, sie wollen das unangenehme Thema so schnell wie möglich aus ihrem kopf streichen.. doch ich glaube es ging ihr alles so nahe, dass sie es nicht ausgehalten hat.. ich vermisse beide sehr...
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 27.10.2005, 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, ich habe meinen Vati letzten Sommer durch einen Unfall verloren und 3 Monate später ist meine Uroma gestorben... Sie war für ihr Alter noch sehr fit und intelligent und für mich eine sehr wichtige Bezugsperson, eben auch weil ich mit ihr über vieles reden konnte und sie mir wirklich zugehört hat... als mein Vater starb war sie auch die einzige mit der ich ernsthaft darüber reden konnte, nicht so oberflächlich wie mit den anderen, wo ich das Gefühl hab, sie wollen das unangenehme Thema so schnell wie möglich aus ihrem kopf streichen.. doch ich glaube es ging ihr alles so nahe, dass sie es nicht ausgehalten hat.. ich vermisse beide sehr...
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Elternlos durch Unfall Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de