Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Na, wie geht es deinen Eltern?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Elternlos durch Suizid
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
SONNE



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 26.09.2005, 19:17    Titel: Na, wie geht es deinen Eltern? Antworten mit Zitat

passiert euch das auch oft???: Da fragen freunde einen, die deine geschicht kennen, wie es deinen eltern geht, ob du sie besuchst oder sonst irgend etwas. in meiner azubiklasse hat mich mal einer gefragt (nach einem Jahr und alle wussten das mein vater tot ist!!!!) wieso ich ein bild von ihm am schlüsselbund hätte!!! da überleg ich mir immer, toll wie du mir wohl zu gehört hast, als ich dir erzählt habe, das ich meinen daddy mit 14 jahren am strick gefunden habe..... oder die frage ob man die eltern besucht, am anfang hat mir das immer einen stich versetzt, mittlerweile kann ich das ganz gut überhören, aber so offensichtliche sachen, brrrrr. ich habe meiner freundin erzählt, das ich manchmal angst habe, das mein mum auch bald stirbt und da sagt sie zu mir, das sie da auch manchmal wegen ihren eltern drüber nach denkt und das bestimmt voll schlimm ist, wenn es einen früh erwischt.... ja ist es........ naja wie auch immer, die leute sind manchmal so gedankenlos, man vergisst doch nicht die päckchen die andere meschen zu tragen haben, mir passiert das zumindest nicht, vielleicht bin ich da meinen mitmenschen auch sensibel gegenüber, gerade weil ich auch was mit mir rum schleppe. ich wurde auch mal gefragt was ich meinem daddy zum vatertag schenke....danke für die aufmunterung...., es war auch jemand der es wusste.
gruß SONNE Sehr böse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iser



Anmeldedatum: 03.03.2005
Beiträge: 312

BeitragVerfasst am: 26.09.2005, 20:51    Titel: das kenne ich Antworten mit Zitat

Hallo liebe Sonne,

ja dies kenne ich zu gut, habe viele Anekodeten dazu...aktuell mein Sohn 6 Jahre mußte seine Großeltern zeichnen (er weiß wie meine Eltern gestorben sind) seine anderen wohnen 600 km weit weg...er wollte meinen Eltern auch einen Brief schreiben und die Lehrerin meinte dies wäre zu traurig...dass könnte sie nicht schreiben....

in unserer Gesellschaft mag man lieber Lügen....habe schon oft gehört Vatertag...Muttertag....Weihnachten.....was machst Du mit Deinen Kindern...bring sie zu den Großeltern...von Menschen die wußten was los ist...keiner hört richtig zu....im erstem Moment betroffen....doch dann verdrängt??????? Habe hier leider nichts mehr zu sagen....habe ein dickes Fell...doch es ärgert mich auch immer noch...allles liebe iser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sabrina



Anmeldedatum: 16.02.2005
Beiträge: 57
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 26.09.2005, 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sonne! Smilie

Wir werden immer wieder auf Menschen treffen, die uns aus Gedankenlosigkeit verletzen mit solchen Fragen oder Aussagen. Bei mir war das auch schon desöfteren der Fall... erst letztens saß ich mit Freunden zusammen, wir hatten gerade eine wichtige Klausur hinter uns gebracht, da regte sich eine meiner Freunde auf, dass ihre Eltern vergessen haben ihr Glück für die Klausur zu wünschen... und fragte uns, ob unsere Eltern denn daran gedacht hätten... da musste ich erstmal schlucken und meinte nur, dass es bei mir keine Eltern gibt, die mir Glück wünschen können (meine Mama ist im Dez.2003 gestorben und zu meinem Vater hab ich keinen Kontakt). Da guckte sie mich ganz erschrocken an und ich wusste, dass sie schlicht nicht darüber nachgedacht hat...
Die Menschen denken eben nicht immer erst nach, bevor sie etwas sagen... sie machen es aber (hoffentlich zumeist) nicht, um uns zu verletzen, sondern aus bloßer Gedankenlosigkeit.. was es für uns aber auch nicht besser macht.
Schließlich werden wir so immer wieder daran erinnert, dass es bei uns eben nicht so ist, wie bei den meisten anderen und unser Leben eben nicht "normal" verläuft... Menschen in unserem Alter haben schließlich gewöhnlich noch ihre Eltern...
Naja... so ist das halt, traurig, aber eben die Realität!

Lass dich nicht ärgern!
Liebe Grüße,
Sabrina
_________________
Mama (1953 - 2003) - ein letzter Kuss, ein letztes Mal kuscheln und "Ich hab dich lieb" - du fehlst mir so!!
Ich danke dir für alles... Du bist immer bei mir, in meinem Herzen und ich liebe dich!!! Ich hoffe, es geht dir gut, da wo du jetzt bist...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SONNE



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 27.09.2005, 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

mein daddy hat sich kurz vor den sommerferien umgebracht, meine schwester war damals noch in der grundschule. ihre lehrerin war informiert, am ersten schultag fragte sie dann wie die ferien waren und die kinder sollten ihre erlebnisse malen, oder wir haben in der schule DER RICHTER UND SEIN HENKER gelesen, da mein daddy sich erhängt hat und ich nichts über dieses buch wusste, wollte ich von meiner lehrerin den inhalt wissen, sie hatte dafür null verständniss - bis ich sie leicht säuerlich an meine geschichte errinnerte, es gibt so viele situationen wo leute bewusst oder unbewusst in ein fettnäpfchen treten. auch sprüche wie GALGENHUMOR
ERHÄNG DICH DOCH GLEICH
EIN MANN HÄNGT IN EINEM STRICK UNTER SEINEN FÜßEN EIN EISBERG. WAS PASSIERT WENN DER BERG SCHMILZT.....
ja,ja sehr lustig, abgesehen davon finde ich solche witze eh makaber.
bei strick geschichten sage ich öfters dann, das sie den knoten doch bitte an der seite des halses befstigen sollen, dann gehts schneller und das ist tot sicher, dann bekommt man blöde blicke....
naja, schönen tag euch allen noch!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Amnesiana



Anmeldedatum: 07.09.2006
Beiträge: 44
Wohnort: OWL

BeitragVerfasst am: 23.09.2006, 11:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sonne,

ach, ich verstehe gut was du meinst. Die meisten Menschen sind unsensibel und sorry wenn ich das so sagen muss, aber manche sind auch einfach nur total dämlich. Ich wollte nach dem Tod meiner Eltern ihr Postfach ausleeren. Dies war zu dieser Zeit auch noch mein Postfach. Ich hatte den Schlüssel aber noch nicht, wiel den meine Eltern noch am Schlüsselbund hatten und der lag ja noch bei der Polizei. Also ich da hin mit meinem Ausweis. Da meint der Typ doch tatsächlich zu mir, er könnte mir die Post nicht geben, weil ich könnte ja auch nur sagen , dass meine Eltern tot sind, obwohl sie es gar nicht sind, weil ich an die Post will.. und damit irgendwas anstelle oder meine Eltern hintergehe. Ich dachte ich brech zusammen. Der hatte sie doch echt nicht alle... Dann noch diese ganzen Spezialisten, die meinen auch ihren Senf zu der ganzen Geschichte geben zu müssen. Son blöder Versicherungstyp kannte die Geschichte auch und erzählte mir, das dies doch nun nicht hätte sein müssen. Sich gleich umbringen, nein.... das wäre doch nicht nötig. Man hätte schon eine Lösung gefunden. Boah, ich werde jetzt schon wieder aggresiv, wenn ich nur dran denke. Ich hab ihm gesagt, das sich doch am besten alle Leute, die sich umbringen wollen, mal direkt an ihn wenden sollten, denn er hätte ja für jeden ne lösung parat. Zum kotzen. Was will er mir damit sagen? Das meine Eltern zu blöd waren um eine lösung zu finden? Das es leichtfertig war sich umzubringen??? Das ist doch das letzte. Ich weiß, dass sie alles probiert haben und ich will nicht das sich irgendjemand das Recht rausnimmt über ihr Handeln zu urteilen. Wenn ich es akzeptiere.. sollen die es gefälligst auch.

Was die Sprüche angeht, die du angesprochen hast.... dazu fällt mir auch so viel ein. Könnte jetzt soo viele aufzählen... gott sei dank gibt es nicht so viele mit gas ins auto leiten... eigentlich keinen.... aber selbstmord sprüche an sich sind ja immer gern genommen. Ich kann es aber kaum jemandem ankreiden, weil ich es fast keinem erzählt habe, weil ich mich so sehr schäme... bin ich selber schuld, ich weiß.... aber dafür brauch ich wohl noch etwas Zeit.

Sonne, ich wünsche dir alles, alles gute und versuch stark zu bleiben. Ich bin so froh Mensch wie dich hier zu treffen, die einem das Gefühl geben, das man nicht alleine ist und die einen verstehen.
Wünsche dir ein schönes Wochenende.
Amnesiana
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Elternlos durch Suizid Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de