Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Erhängt
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Elternlos durch Suizid
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
SONNE



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 16.08.2005, 21:39    Titel: Erhängt Antworten mit Zitat

mein daddy hat sich vor 5 jahren bei uns im haus erhängt ich habe ihn mit meiner mum und kleinen schwester, damals 9 gefunden, das war wie im schlechten horrorfilm.meine große schwester war feiern, ich habe sie nachts mit freunden von meinem vater gesucht um ses ihr zu sagen. ich rief auch noch den notarzt, meine mutter konnte erst mal gar nichts machen, sie hat ihn dann abgeschnitten. ich habe meine kleine schwester in den arm genommen und haben auf den arzt gewartet. ich rief noch ferunde von meinen eltern an, unde ssind auch viele sofort gekommen, das fand ich echt schön. der arzt konnte nichts mehr machen, er ging einfach ohne sich groß nach uns zu erkundigen,z.b wären bruhigungstabletten sehr nett gewesen oder vielleicht psychologische beteruung, zum glück waren freunde da, bei einer familie konnten wir auch die erste zeit schlafen. der arzt ging einfach und legte die handschuhe mit denen er meinen dad angefasst hatte auf den küchentisch, und tschüss, ich fabd es damals total ekelhaft.....
die nächste zeit dann habe ich wie automatisch funktioniert, ich ging zur schule, traf mich mit freunden,es wußten nicht mal alle sofort. mein daddy hatte depressionen und ea war natürlich schrecklich das er sich umgebracht hatte, aber irgendwie war ich auch erstmal froh, wer schonmal mit depresiven menschen zusammen gelebt hat versteht mich.
ich habe dann eine therapie gemacht, da ich auch anfing zu ritzen, kotzen und kiffen. die therapie war sehr gut. das für den anfang, wenn ihr fragen habt fragt!!! vielleicht schreibe ich auch demnächst noch mehr.
lg SONNE
_________________
es ist schon arg, du fandst dein leben nicht mehr lebenswert, es gab so viele menschen die dir helfen wollten und dich lieb hatten
ich werde dich nie vergessen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leo
Gast





BeitragVerfasst am: 17.08.2005, 16:07    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Sonne,
habe Deinen Beitrag gelesen und möchte Dir sagen, wie gut ich Dich verstehe. Meine Mutter hat sich Silvester 1998 das Leben durch erhängen genommen. Vieles von dem, was Du so schreibst, kommt mir sehr bekannt vor.
Paß auf Dich auf. leo
Nach oben
SONNE



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 17.08.2005, 17:59    Titel: Antworten mit Zitat

hi leo, danke für deine antwort. ist es zu krass ein eigenes thema für erhägt zu eröffnen, ha b mich erst nicht getraut....., aber jetzt stehts halt da....., dachte vieleicht schreckt das ab.
gruß sonne
_________________
es ist schon arg, du fandst dein leben nicht mehr lebenswert, es gab so viele menschen die dir helfen wollten und dich lieb hatten
ich werde dich nie vergessen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jolka



Anmeldedatum: 05.04.2005
Beiträge: 26
Wohnort: hamburg

BeitragVerfasst am: 18.08.2005, 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

hi sonne,
ich glaube uns erschreckt hier nichts so schnell.beginnst du gerade dich über den tod deines vaters auszutauschen?durch die therapie? wie geht es dir denn?
meine mama hat sich auch selbst umgebracht, mit alkohol, sie ist total verblutet.
ich weiss auch was du mit den depressionen meinst, es gibt oft einen teil in uns der erleichtert ist, genau wie den der traurig oder wütend ist.
ich finde die erinnerung an das bild vom tod oft so erschreckend.

alles liebe, jolka
_________________
ich bin 24 jahre alt. meine mama ist am 14 februar 2005 gestorben, mein vater im dezember 2005.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jolka



Anmeldedatum: 05.04.2005
Beiträge: 26
Wohnort: hamburg

BeitragVerfasst am: 18.08.2005, 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

hi sonne,
ich glaube uns erschreckt hier nichts so schnell.beginnst du gerade dich über den tod deines vaters auszutauschen?durch die therapie? wie geht es dir denn?
meine mama hat sich auch selbst umgebracht, mit alkohol, sie ist total verblutet.
ich weiss auch was du mit den depressionen meinst, es gibt oft einen teil in uns der erleichtert ist, genau wie den der traurig oder wütend ist.
ich finde die erinnerung an das bild vom tod oft so erschreckend.

alles liebe, jolka
_________________
ich bin 24 jahre alt. meine mama ist am 14 februar 2005 gestorben, mein vater im dezember 2005.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SONNE



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 18.08.2005, 22:16    Titel: Antworten mit Zitat

hi, ich weiß selber nicht so genau, meine therapie hab ich 2003 beendet und eigentlich dachte ich jetzt hast dus geschafft...., aber ich glaube man hat es nie geschafft. es kommt halt immerwieder und mit meiner mum könnte ich zwar drüber reden aber möcht ich irgendwie nicht, naja und mit meinem freund kann ich auch nicht so drüber reden. vielleicht ist das hier so ein therapieersatz. es tut auch gut zu wissen das andere leute den selben mist mit erlebt haben, dieverstehen einen irgendwie. ich bin 19, wohn auch mit meinem freund zusammen, zu hause hab ich mich nicht mehr so wohlgefühlt da wir ja auch meinen daddy gefunden haben, also wenn ich nicht alleine im haus bin ist es okay, aber alleine wirds dann schon gruselig...
gruß sonne
_________________
es ist schon arg, du fandst dein leben nicht mehr lebenswert, es gab so viele menschen die dir helfen wollten und dich lieb hatten
ich werde dich nie vergessen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leo
Gast





BeitragVerfasst am: 19.08.2005, 16:15    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Sonne,
ich finde die Themenwahl nicht erschreckend, maximal real. Ich habe nie eine Therapie gemacht und der Weg hierher ist der erste Versuch, es aufzuarbeiten.
Klingt vielleicht komisch, aber ich beneide Euch. Depressionen als Ursache für den Selbstmord. Wenn meine Mutter doch bloß welche gehabt hätte, dann käme ich damit sicher besser zurecht.
Liebe Grüße Leo
Nach oben
leo
Gast





BeitragVerfasst am: 19.08.2005, 16:15    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Sonne,
ich finde die Themenwahl nicht erschreckend, maximal real. Ich habe nie eine Therapie gemacht und der Weg hierher ist der erste Versuch, es aufzuarbeiten.
Klingt vielleicht komisch, aber ich beneide Euch. Depressionen als Ursache für den Selbstmord. Wenn meine Mutter doch bloß welche gehabt hätte, dann käme ich damit sicher besser zurecht.
Liebe Grüße Leo
Nach oben
SONNE



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 19.08.2005, 18:19    Titel: Antworten mit Zitat

hi leo, gab es keine ersichtbaren "gründe" für deine mutter sich umzubringen? also mir hat die therapie echt gut getan. wie alt bist du?
gruß sonne
_________________
es ist schon arg, du fandst dein leben nicht mehr lebenswert, es gab so viele menschen die dir helfen wollten und dich lieb hatten
ich werde dich nie vergessen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SONNE



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 22.04.2006, 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

gibts hier denn keinen der auch einen elternteil durch erhängen verloren hat und evtl. auch so gefunden hat, oder wer der die person nach einem anderen suizid gefunden hat?
_________________
es ist schon arg, du fandst dein leben nicht mehr lebenswert, es gab so viele menschen die dir helfen wollten und dich lieb hatten
ich werde dich nie vergessen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brit



Anmeldedatum: 24.10.2004
Beiträge: 93
Wohnort: 29328 Fassberg

BeitragVerfasst am: 23.04.2006, 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Sonne,

mein Papa hat sich mit Medikamtenten umgebracht. An dem Tag wollte ich ihn besuchen, weil ich so ein komisches Gefühl hatte, irgendetwas in mir sagte, du mußt zu ihm fahren. Ich wollte morgens gleich los fahren, und eigentlich kurz bevor ich aus dem Haus gehen wollte, klingelte die Polizei und übergab mir die schreckliche Nachricht.
Da ich es überhaupt nicht glauben wollte, bin ich nach langen hin und her mit meinem Mann zum Haus meines Papa gefahren.
Ich mußte erst noch zur Polizei, da die Haustür von der Staatsanwaltschaft versiegelt war.
Nach einer Stunde ca. auf dem Revier, bekamen wir dann das o.k. und die Schlüssel.
Es war nur ein paar Stunden her, das er gefunden wurde, ich bin rein, und habe ihn Minutenlang gerufen, bis mein Mann mich auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt hat.
Zum Glück habe ich ihn so nicht gesehen und gefunden.
Ich kann mir aber vorstellen was das für ein Schock für jemanden ist.

Mir hat das so schon gereicht.

Ich frage mich gerade wieder, warum ein Mensch so etwas tut.

Ich bin im Moment ohne Worte.

Alles liebe Brit.
_________________
Das Leben ist viel zu kurz, um sich um den Sinn des Lebens gedanken zu machen. Lebe einfach, jeden Tag intensiver als den vorigen.
Ich war 35 Jahre als mein Papa mit 57 Jahren freiwillig ging.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
SONNE



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 24.04.2006, 14:16    Titel: Antworten mit Zitat

hallo brit,

das fragt sich hier warscheinlich im prinzip jeder: warum? ich weiß ja eigentlich schon die gründe bei meinem dad, aber nichts ist eigentlich so schrecklich, das man sich umbringen muss.
sonne
_________________
es ist schon arg, du fandst dein leben nicht mehr lebenswert, es gab so viele menschen die dir helfen wollten und dich lieb hatten
ich werde dich nie vergessen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bellbottoms



Anmeldedatum: 12.12.2004
Beiträge: 171
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 24.04.2006, 17:19    Titel: Antworten mit Zitat

liebe sonne liebe brit
ich habe eben eure beiträge gelesen und natürlich ist es für euch superschrecklig das eure eltern sich umgebracht haben,aber diese menschen haben leider keinen anderen ausweg gefunden.ob es arbeitslosigkeit,schulden,liebeskummer sind......es ist NIE ein grund sich das leben zu nehmen!!!aber ganz ehrlich-wer kann denn so etwas ahnen?man denkt man kennt den menschen.es sind schließlich die eltern...
es tut mir ganz doll leid das ihr eure eltern so verloren habt Mit den Augen rollen
ich drücke euch liebe grüsse beate
_________________
ich bin traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
SONNE



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 24.04.2006, 22:29    Titel: Antworten mit Zitat

hallo bellbottoms,

danke, einfach nur...

mmhh, mein vater hatte eigentlich auch noch alles, was man sich andere nur wünschen... oft denkt man ja suizid kommt nur in bestimmten familien vor, ich ertappe mich manchmal selber wenn ich von einem suizid höre und dann denke, kein wunder...
aber es gibt auch hier nicht die bestimmten leute oder vielleicht doch?
_________________
es ist schon arg, du fandst dein leben nicht mehr lebenswert, es gab so viele menschen die dir helfen wollten und dich lieb hatten
ich werde dich nie vergessen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iser



Anmeldedatum: 03.03.2005
Beiträge: 312

BeitragVerfasst am: 25.04.2006, 19:45    Titel: verstehe Dich nicht Antworten mit Zitat

Hallo Sonne,

verstehe nicht um was es Dir geht...mein Vater hatte einen guten Verdienst (ich werde diesen in meinem Leben nie erreichen) was für Leute meinst Du???? ich habe meine Mutter mit fünf das erste Mal mit aufgeschnitten Pulsadern gefunden...dies war nicht das letzte Mal....wir bzw. "ich" komme aus einer Schicht wo so etwas nicht "passiert." Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen ..doch dies ist nur Schein und Trug...dies habe ich schon früh erkannt...vielleicht habe ich Deinen Beitrag auch falsch verstanden....iser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Elternlos durch Suizid Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de