Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Sich selbst in der Trauer besser verstehen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Trauerbegleiterin Petra Heimansberg
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
PetraHeimansberg
Trauerbegleiterin


Anmeldedatum: 18.05.2008
Beiträge: 427

BeitragVerfasst am: 20.04.2017, 00:15    Titel: Sich selbst in der Trauer besser verstehen Antworten mit Zitat

Hallo bei Elternlos,

folgendes Buch ist ein Trauerbegleitungsbuch, das das Wissen der neurobiologischen Forschung nutzt, um den Ausnahmezustand von Körper und Seele in diesem Zustand allgemeinverständlich zu beschreiben.

Aus der Klett Cotta Rezension:
In der 3. erweiterten Auflage ihres Buches »Trauern mit Leib und Seele«
setzen die beiden Autoren den besonderen Akzent, dass es in der Trauer nicht nur um harte »Trauer-Arbeit« geht, mit dem schweren Verlust eines sehr nahen Menschen umzugehen; ebenso wichtig sind Ruhe, Entspannung, Erholung und ermutigende Erfahrungen.
Neurobiologische Erkenntnisse zeigen, dass unser Leib selbst vielfältige Schutzmöglichkeiten bereitstellt, Leben in der Krise zu bewahren. Das Mitteilen von Gefühlen kann entlasten und befreien. Andererseits machen seelische und oft auch leibliche Schmerzen immer wieder darauf aufmerksam, dass eine Bearbeitung des entsetzlichen Verlustes notwendig ist. Spiegelsysteme, die in der Zeit gemeinsamen Lebens entstanden sind, ermöglichen einen Dialog mit dem Verstorbenen über den Tod hinaus.
Es gibt bewährte Methoden, die die Umschaltung vom Stress-System auf das Entspannungs-System fördern: Zu diesen Methoden gehören Unterbrechung, Meditation, Gebet, Vorstellen innerer Bilder, ebenso vielfältige Weisen, Trauer zum Ausdruck zu bringen und mitzuteilen. Oft kann auf Weinen Lächeln folgen; Trauer kann mit Freude verbunden sein. Insbesondere Symbole und Rituale können dazu beitragen, ein Übermaß an Emotionen zu regulieren und neue Bahnungen zu entwickeln.
Insgesamt können sich so die Prozesse in einem Spielraum von schmerzlicher Auseinandersetzung sowie Erholung und Neuorientierung vollziehen;
Klaus Onnasch, Ursula Gast
Trauern mit Leib und Seele

Orientierung bei schmerzlichen Verlusten
Klett-Cotta Vlg.
ISBN: 978-3-608-86053-5
19,00 EUR

Leseprobe bei:
https://www.klett-cotta.de/buch/Ratgeber_Lebenshilfe/Trauern_mit_Leib_und_Seele/16093#buch_beschreibung

Bis nächsten Mittwoch! Eure Petra Heimansberg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Trauerbegleiterin Petra Heimansberg Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de