Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Vater tot und nie kennen gelernt :(

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Verlust des Vaters
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kegelkind



Anmeldedatum: 17.11.2013
Beiträge: 8
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17.11.2013, 21:50    Titel: Vater tot und nie kennen gelernt :( Antworten mit Zitat

Hallo,

ich bin ganz frisch im Forum. Was micht bewogen hat, mich hier anzumelden?
Ich habe keinen Vater - mein Vater hat sich in jungen Jahren umgebracht. Man muss hinzufügen: davor hat er seine Frau getötet. Aus Verzweiflung über die Tat hat er sich noch am gleichen besagten Tag das Leben genommen.
Ich bin das Resultat einer Jugendliebe, war also lange vor seiner Vermählung da. Insgesamt müssten wir vier Kinder sein - ein Halbbruder, den ich auch kenne und 2 weitere Kinder, die aus der Ehe entstanden. Sie habe ich nie kennen gelernt.

Meinen Vater habe ich nie gesehen, weder live noch auf einem Foto. Es heißt, ich sehe ihm sehr ähnlich. Für mich ist das grauenvoll - denn zu wissen, dass ich jemandem ähnlich sehe, mit dem ich nicht einmal Kontakt hatte, betrübt mich sehr.
Ich war noch sehr jung, als mein Vater starb - wenn ich richtig liege zwischen 3 und 4.

Obwohl ich ihn nie kennen gelernt habe, bin ich sehr traurig darüber, dass ich auch nie die Chance haben werde, ihm zu begegnen. Ich weiß noch nicht einmal, wo sein Grab ist.

Da meine Oma - bei ihr bin ich die ersten Lebensjahre gewesen - auch meinte, durch Selbstmord die Erde zu verlassen, fühle ich mich oft ziemlich haltlos. Ihren Tod konnte ich nie verwinden. Und ihr Tod war es auch, der mich zusätzlich darüber traurig machte, dass ich auch keinen Vater an meiner Seite habe.

Mein Mutter ist noch immer Single, es gab nie einen Stiefvater oder Ähnliches. So gesehen hatte ich also nie einen Vater. Ein Loch, das schwer zu stopfen ist.
Als Jugendliche machte sich der Verlust erst richtig bemerkbar - Depressionen und Suizidgedanken folgten. Das ist nun vorbei, aber ich glaube ganz auf den Damm komme ich nie.

Ich bin mittlerweile 28 Jahre alt. Ich habe ein Leben, aber oft frage ich mich wieso das alles so kommen musste.

Das ist ein kleiner Ausschnitt meiner Lebensgeschichte.


Gruß,
Kegelkind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Verlust des Vaters Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de