Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Er kam einfach nicht aus den Urlaub zurück....

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Elternlos durch Krankheit
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kathrinschae



Anmeldedatum: 04.02.2013
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 04.02.2013, 21:29    Titel: Er kam einfach nicht aus den Urlaub zurück.... Antworten mit Zitat

Hallo, auf der Suche nach etwas Hilfe und Beistand von Menschen mit dem gleichen Schicksal bin ich auf dieses Forum gestoßen. Ich hoffe hier jemanden zu finden, dem es ähnlich geht wie mir. Ich bin 27 Jahre alt.
Am 1.12. brachte ich meine Eltern zum Flughafen um in ihren wohlverdienten Thailand Urlaub zu starten. Sie haben das letztes Jahr schonmal gemacht, und waren so begeistert, dass sie das auf jeden Fall wiederholen wollten. Der zweite wohlverdiente Urlaub als Rentner... Wir skypeten regelmäßig und schickten uns immer Emails hin und her, bis ich am 23.12. plötzlich eine Email bekam, in der mein Dad schrieb, dass er im Krankenhaus sei, es aber nichts schlimmes sei und er bald wieder raus wäre. Einen Tag später schrieb er, es wäre demky Fieber. Als ich bei google nichts fand, machte ich mir nicht weiter Gedanken darüber, da er sagte, es ginge ihm gut und er muss nur zur Beobachtung da bleiben. Am 25.12. dann die letzte Email, in der er mir den Arztbericht schickte, der aber in meinen Augen einigermaßen okay aussah. Am 26. hörte ich nichts mehr, aber er sagte auch, ich solle mir die Feiertage nicht verderben lassen und er würde sich melden,sobald er genaueres wüsste. Am 27. dann weckte mich mein Onkel, der heulend auf meiner Bettakante saß und nur sagte: wach auf, wach auf, der Papa ist tot!
Ich konnte es lange überhaupt nicht begreifen, Odenwaldes es nicht. Ich dachte das ist nur ein schlechter Traum, wir haben doch dauernd geschrieben und telefoniert.... Als ich endlich dafür gesorgt hatte dass meine mum nen Rückflug bekam und mir hier zu Hause die ganze Geschichte erzählte, begann ich es erst ein wenig zu realisieren. Doch ganz Glauben konnte ich es erst, als ich dann 3 Wochen später, als er endlich da war, den Sarg öffnete... Und immernoch fällt es mir schwer, zu begreifen, dass eine Mücke meinen Vater getötet hat. Es ging alles ganz schnell. Innerhalb von 6 Stunden ist er gestorben.
Es ist nun 5 Wochen her, am Freitag habe ich ihn zu Grabe getragen. Ich stehe total neben mir und vermisse ihn so schrecklich. Er hat immer alles für mich getan, ich war sein ganzer stolz... Nun fühle ich mich einfach nur noch leer, habe keine Lust mehr raus zu gehen, auf andere Menschen, geschweige denn auf meine Arbeit. Kennt das jemand genau so? Was habt ihr getan, um mit der Situation fertig zu werden?
Es ist einfach furchtbar, beide in Urlaub zum schicken, und nur noch einen abzuholen.... Und Schuld daran ist eine kleine, unscheinbare Mücke.... Ich kann es immernoch nicht Glauben.....
Freue mich auf Antworten,
Kathrin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Elternlos durch Krankheit Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de