Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Gesetzliche Erbfolge - wieviel steht mir zu?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Finanzielle Hilfen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Antje T
Gast





BeitragVerfasst am: 14.12.2004, 16:46    Titel: Gesetzliche Erbfolge - wieviel steht mir zu? Antworten mit Zitat

Da mein Vater verstarb ist ja auch ein Erbe anzutreten. Er war mit seiner Frau noch verheiratet und hat 2 Kinder (mich und mein Bruder)

Gegenüber mir und 2 anderen Personen erzählte er von einem Testament - was beim Nachlassgericht zumindest nicht liegt. Hat einer noch ne Idee?

Wenn kein Testament vorhanden ist, kommt es ja zur gesetzlichen Erbfolge. Wie setzt sie sich zusammen?

Da noch ein Kredit auf Vatis vor 10 Jahren gebautes Haus offen ist, werden wir also Schulden antreten.
Um überhaupt was vom Erbe zu bekommen bin ich am überlegen, ob ich mich mit ins Haus einschreiben lassen soll (es lief vorher allein auf meinen Vater)

Welche Sachen muß ich tun um seinen Anspruch geltend zu machen?
Falls ich das Testament finden SOLLTE (das gestaltet sich wie die Suche nach dem heiligen Gral) - wie lange nach dessen Ableben hat es Gültigkeit?

Ich danke euch sehr für's Lesen. Mir wäre es lieber wenn ich mich über solche Sachen nicht jetzt Gedanken machen muß...nur zwingt mich das Verhalten meiner Mutter dazu.

Lieben Gruß,

Antje T
Nach oben
Silke



Anmeldedatum: 15.12.2004
Beiträge: 8
Wohnort: Werl

BeitragVerfasst am: 16.12.2004, 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Antje,

wenn das Testament nicht gefunden wird, ist zunächst mal deine Mutter die Alleinerbin!

Um überhaupt zu erben, benötigst du einen Erbschein. Der ist beim Amtsgericht zu beantragen. Dazu muss du das Familienbuch mitbringen. Dort kannst du auch erwähnen, dass dein Vater erzählt hat, dass er ein Testament gemacht hat.

Hast du mal die Bank gefragt, ob er dort ein Schließfach gehabt hat? Gibt es einen Rechtsanwalt/Notar, zu dem er ein gutes Verhältnis gehabt hat. Dort könnte das Testament hinterlegt sein.
_________________
Liebe Grüße aus Werl
Silke

Ich habe am 27.09.99 meinen Vater und am 09.10.04 meine Mutter durch Krebs verloren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antje T
Gast





BeitragVerfasst am: 17.12.2004, 00:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Silke,

ich danke dir für deine Antwort.

Meine Mutter hat den Erbschein beantragt und ist natürlich Alleinerbin. Ich habe auch von einem Pflichtteil gehört den jedem zusteht.

Bei seinem Anwalt habe ich angerufen, mit ihm hat er über kein Testament gesprochen.

Ich habe auch mal gehört, das Testamente, die bei Notar / Anwalt gemacht werden, direkt an das Nachlassgericht im Landkreis vom Wohnsitz geschickt werden.

Ein Bankschließfach hat Vati gegenüber einem Bekannten erwähnt - so glaubt er sich zu erinnern.
Auf einer Bank war ich schon, bei seiner Hausbank noch nicht. Unterlagen über ein Schließfach habe ich nicht gefunden. Ich geh einfach mal auf Gut Glück hin.

Vati kam vor 9 Wochen aus dem Krankenhaus und erwähnte auch den Bekannten gegenüber irgendwas davon das er etwas in einer Kreisstadt hier in der Nähe gemacht hat. Da könnte es sein, das er dort was hinterlegt hat. Mir fällt aber kein Anwalt oder Bankkontakt ein. Nun könnte es möglich sein, das das Testament noch gar nicht bei unserem Nachlassgericht angekommen ist, sondern vielleicht noch zur Registrierung unterwegs ist (wir kennen ja Beamte).

Dies wären meine einzigen Möglichkeiten.

Ich habe mich jetzt entschieden, mich in das Haus eintragen zu lassen. Wenn es irgendwann vielleicht veräußert werden muß stehe ich noch als Miteigentümer drin.
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 17.12.2004, 15:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Antje,

Alleinerbin ist deine Mutter nur, wenn es ein Testament zu ihren gunsten gibt. Ansonsten bekommt sie die hälfte und dein Bruder und du jeweils ein viertel.

Ist deine Mutter Alleinerbin hast du drei Jahre Zeit um von deiner Mutter deinen Pflichtteil zu vordern. Das ist aber nur die hälfte von dem was du vielleicht sonst bekommen würdest. Also nur noch ein achtel.

Heiratet deine Mutter kein weiteres mal und wenn es kein gültiges Testament gibt, bekommt dein Bruder später die eine hälfte und du bekommst die andere. Darin ist ja dann vermutlich auch noch was von dem enthalten, was deine Mutter von deinem Vater bekommen hat.

Viele Grüße
Nach oben
Schnuffelkatze



Anmeldedatum: 06.10.2004
Beiträge: 18
Wohnort: Willich

BeitragVerfasst am: 20.12.2004, 09:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

hast du mal den Hausarzt nach dem Testament gefragt? Mache Leute geben es auch ihm.

Ich finde es schrecklich wenn man in seiner Trauer sich noch mit so dämlcihen Erbschaftsstreitigkeinten auseinader setzten muss. Aber elider wird man oft dazu gezwungen. Leider!

Ich wünsche dir viel Glück das alles ohne großen Ärger über die Bühne geht.
_________________
Hab immer das Gefühl alleine zu sein und nicht verstanden zu werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anja73



Anmeldedatum: 07.10.2004
Beiträge: 24
Wohnort: Nienburg/W.

BeitragVerfasst am: 25.02.2005, 10:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ihr!

Meine Mum ist Ende Januar 04 verstorben, sie war zum zweiten Mal verheiratet, mein Bruder und ich entstammen aus ihrer ersten Ehe. Es gab auch bei uns kein Testament, nirgendwo, nicht im Haus, nicht bei Gericht, nicht beim Anwalt, nicht im Schließfach bei der Bank. Die Erbfolge ist bei uns: jeder bekam ein Drittel, also mein Stiefvater, mein Bruder und ich.
Ich wollte nur sagen: ich glaube, die Suche nach dem Testament wird nie ganz aufhören. Wir haben das Elternhaus jetzt fast komplett ausgeräumt (mein Stiefvater ist weggezogen), aber bei jedem neuen Stapel Papier, Bücher etc, den ich in die Hand nehme, hoffe ich, doch noch ein Testament zu finden. Die Hoffnung stirbt zuletzt...

Anja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Finanzielle Hilfen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de