Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ich weiß nicht wie man damit umgeht

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Elternlos durch Unfall
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Isabel



Anmeldedatum: 25.01.2012
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 26.01.2012, 00:33    Titel: Ich weiß nicht wie man damit umgeht Antworten mit Zitat

Hallo

Mein Name ist Isabel und ich habe keine Ahnung wie ich anfangen soll, also:
ich hab das Forum heute entdeckt und bin unheimlich schockiert, wenn ich sehe und lese, dass es anderen noch viel schlimmer gehen muss, als mir, zum Beispiel denen, die beide Eltern verloren haben..aber ich denke uns geht es allen nicht gut dabei, auch wenn "nur" ein Elternteil stirbt. Ich weiß überhaupt nicht wie ich alles formulieren soll
Ich habe am 17.06.2011 zusehen dürfen, wie mein Vater an einem ganz normalen Tag bei unserem gemeinsamen und geliebten Hobby, Segelfliege, abstürzte. In eine Drehbewegung namens trudlen in nur 200 Metern Höhe. Aus dem Unterricht wusste ich, dass das niemand überleben konnte...es ist schwer das alles zu schreiben. Ich fange an zu zittern wenn ich daran denke.. Im Endeffekt kamen natürlich auch Leute zu mir während 7 Krankenwagen und ein Rettungshubschrauber Freuerwehrauto und alles zum Unfallort fuhren, aber in dem Moment konnte ich einfach nicht verstehen warum die bei MIR waren und nicht dadrüben...es dauerte gefühlte STUNDEN bis sie mir endlich sagen konnten wie es ihm geht, er war sofort tot, wie erwartet...Das krasse ist ich war ruhig ... ich war total ruhig. Ich habe meine Mutter angerufen und sie drehte durch. Ich konnte und kann immer noch nicht mit der Situation umgehen und verdränge eigentlich alles. Es fällt mir nicht schwer über meinen Vater früher zu reden, er war mein bester Freund. Aber wenn ich mir dann vorstelle, all das, was für mich selbstverständlich war und auf das ich mich in der Zukunf so gefreut habe... wie er mich an meiner Hochzeit ganz klischeehaft zum Altar führt oder meine Kinder später durch die Luft wirbelt ihnen Geld und Süßigkeiten zusteckt und ich ihn bei mir habe er bei mir und für mich da ist...all das wird nie passieren .. dabei war das mein Traum, ich liebe meinen Papa unwahrscheinlich sehr und...ich weiß auch nicht
aber der Tag an dem es passiert ist, ist gestrichen. ich habe mich zwischendurch mal entschlossen zu einer Psychologin zu gehen, aber die will dass ich darüber sprechen und das kann ich nicht.
Bei anderen auch bei meiner Mutter gehe ich recht "gelassen" damit um und bringe viele zynische Sprüche und sogar Witze, weil ich niemanden damit belasten will meine armen Freunde, mal im Ernst, da kann man sich nicht richtig verhalten..ich war immer der Sonnenschein immer fröhlich alles gut, so kennen sie mich und jetzt...
ich fühl' mich nur unheimlich einsam und weiß nicht ob ich zwischendurch traurig sein darf oder nicht.. denn es ist doch wirklich nicht schön wie ein Trauerkloß in der Ecke zu sitzen und seinen Gedanken nachzugehen. Als wir in Philosophie über das Leben nach dem Tod gesprochen haben musste ich dann doch ein bisschen weinen, niemand hat es bemerkt außer meinem Sitznachbarn und dem Lehrer, der mich nach der Stunde fragte, ob ich das Thema nicht verstanden hätte. Es ist gut, dass die Lehrer es nicht wissen, es wäre mir unangenehm...Es versteht mich sowieso keiner von ihnen, nicht mal meine Mutter, ich versteh mich ja nichtmal selbst. Mein kleiner Bruder ist erst 8 und er...er macht gar nichts, das ist noch viel schlimmer..er hat dauerhaft Tränen in den Augen, die aber nie rauskullern weil er meint: "Papa hat gesagt ein Indianer kennt keinen Schmerz" alles sehr kischtisch und klischeehaft aber, ich muss mich widerholen, ich kann nicht damit umgehen, was soll ich machen?!

Es tröstet aber schon die Beiträge von anderen hier zu lesen.

Liebe Grüße und allein mal danke, dass es dieses Forum gibt!

Isabel

PS.: Tut mir Leid wegen des Romans, ich hoffe irgendwer liest es trotzdem
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
verweht



Anmeldedatum: 27.01.2012
Beiträge: 121
Wohnort: germany

BeitragVerfasst am: 27.01.2012, 10:12    Titel: Antworten mit Zitat

gelöscht

Zuletzt bearbeitet von verweht am 07.01.2014, 01:13, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
K-K



Anmeldedatum: 15.01.2011
Beiträge: 102

BeitragVerfasst am: 30.01.2012, 00:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo liebe Isabel,

es tut mir sehr leid, was du miterleben musstest.
Vielleicht war es eine Schutzfunktion deines eigenen Körpers, dass du so ruhig reagiert hast. Dieser Schock.
Ich kenne das mit dem Verdrängen. Auch wenn es bei mir eine ganz andere Geschichte war. Aber auch ich habe meine Mutter sterben sehen.
Das mit der Zukunft ist bei mir auch genau das Selbe. Hochzeit, Kinder, all das wollte man mit dieser einen Person besonders genießen und zusammen erleben. Schon immer. Es war der Kindheitstraum. Aus dem leider nichts geworden ist...
Ich habe leider kein Rezept für dich. Ich versuche gerade selbst herauszufinden, wie ich mit dem Verlust klarkomme.
Diese Gelassenheit ist vielleicht wirklich ein Selbstschutz. Man will sich anderen auch nicht offenbaren und seinen Schmerz und seine Trauer öffentlich zeigen. Man versucht stark zu sein. Das durchzuhalten.
Wie ist es wenn du alleine bist? Bist du da auch noch so stark? Kannst du da weinen? Oder möchtest du das einfach nicht?
Natürlich darfst du zwischendruch traurig sein. Du hast ein gutes recht dazu!
Ich glaube die Verarbeitung braucht einfach seine Zeit. Sowohl bei dir, bei deinem Bruder und bei deiner Mutter.

Vielleicht magst du deinem Papa mal etwas schreiben...einen Brief? Wenn dir danach ist.
Hilft es dir, auf den Friedhof zu gehen. Oder ist das momentan zu schlimm für dich?

Liebe Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
verweht



Anmeldedatum: 27.01.2012
Beiträge: 121
Wohnort: germany

BeitragVerfasst am: 30.01.2012, 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

gelöscht

Zuletzt bearbeitet von verweht am 07.01.2014, 01:14, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jamez99



Anmeldedatum: 07.09.2013
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 07.09.2013, 13:49    Titel: hello Antworten mit Zitat

Merci pour ces nouvelles et très bien Great Cela ressemble vraiment intéressante et qui pourrait être utile dans presque toutes les implémentations. Je suis susceptible de considérer ce qui va être utilisé et le sport en fait être plus utile sur le côté quand vous êtes habitué assez. Pfeil



http://pass-4sure.me.uk
http://www.emc.com/
http://wustl.edu/
http://en.wikipedia.org/wiki/ARM_architecture
https://www.facebook.com/pages/Symantec-Altiris-ITMS-71/202124436493444
http://www.youtube.com/user/CPGlobal


Zuletzt bearbeitet von Jamez99 am 21.08.2014, 08:36, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mauetsch



Anmeldedatum: 04.10.2013
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 04.10.2013, 13:23    Titel: Antworten mit Zitat

Seit ihr auch noch nach einer Nebenbeschäftigung auf der Suche mit der ihr recht gut verdienen könnt? Dann empfehle ich diese Seite! Einen Klick wert: http://www.existenz-sicherheit.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Elternlos durch Unfall Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de