Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

meine Geschichte

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Verlust beider Elternteile
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alanna



Anmeldedatum: 21.03.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 04.07.2010, 16:03    Titel: meine Geschichte Antworten mit Zitat

Hi,

hoffe, ich bin hier irgendwie richtig...und ich hoffe, hier guckt ab und zu jemand vorbei...
Ich würde gerne Menschen kennenlernen, die mich verstehen, weil sie ähnliches erlebt haben.

Meine Geschichte: ich bin jetzt 20. Mit acht Jahren habe ich als Einzelkind meine letzte Oma verloren, mit 15 meinen lieben Papa, mit 18 meine liebe Mama. Damit hatte ich nicht gerechnet. Damit hatte keiner gerechnet. Mein Papa war ein Jahr, bevor er gestorben ist, schon krank. Aber dass meine Mutter, so plötzlich, drei Monate nach der Diagnose, 4 Monate nachdem ich 18 geworden war und gerade das Abi gemacht hatte, dass sie da also auch noch...

Ich habe entfernte Verwandte, die weit weg wohnen, und mit denen ich kaum Kontakt habe. Ich habe einen Studienplatz, um den ich oft bangen muss, weil es mir zwischendurch immer wieder sehr schlecht geht und ich von Depressionen gelähmt bin. Ich habe einen Freund, der mich nur dann mag, wenn ich fröhlich bin, sonst geht er einfach.

Seit vier Monaten bin ich in Therapie, nachdem ich eigentlich nicht mehr weiterleben wollte.
Ich vermisse meine Eltern schrecklich. Manchmal weiß ich gar nicht, wohin mit dem Schmerz. Und woher ich Trost nehmen soll...

Liebe Grüße und danke fürs Lesen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
aksheykumar



Anmeldedatum: 04.03.2015
Beiträge: 1
Wohnort: pakistan

BeitragVerfasst am: 04.03.2015, 12:29    Titel: Antworten mit Zitat

Was mich nun seit Monaten beschäftigt ist meine Hochzeit im August...
Eigentlich ja das Schönste, aber ich denke ich werde auch traurig sein, denn man möchte so einen Tag doch mit seinen Eltern teilen.
Muss dazu sagen ich bin sehr sensibel, möchte da auch nicht vor den ganzen Leuten in Tränen ausbrechen Verlegen














___________________________________________________

http://www.test-king.com/cert-VCP5-DCV.htm
http://test-king.com/cert-CWNA.htm
http://www.loyola.edu/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Registriren



Anmeldedatum: 10.06.2015
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 14.06.2015, 12:36    Titel: Antworten mit Zitat

Man sollte doch seine gefühle offen zeigen, nur so kann man alles verarbeiten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Verlust beider Elternteile Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de