Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

mein vater hat sich umgebracht
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Elternlos durch Suizid
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
keks



Anmeldedatum: 21.01.2007
Beiträge: 15
Wohnort: Rheinlad-Pfalz

BeitragVerfasst am: 21.01.2007, 22:43    Titel: mein vater hat sich umgebracht Antworten mit Zitat

mein vater hat sich ende 2006 umgebracht.Ich kann eigentlich nicht darüber reden und ich fühle mich leer.Ich weiß gar nicht was ich fühle und ob ich überhaupt was fühle.irgendwie verdräng ich alles.Ich habe auch niemanden zum reden.
_________________
Wann, wann wird es zu Ende sein?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
SONNE



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 24.01.2007, 23:06    Titel: Antworten mit Zitat

hi keks,
schön, dass du diese seite gefunden hast. wenn du möchtest kannst du mir gerne etwas über deinen vater erzählen oder über dich.
mein daddy hat sich 2000 umgebracht.

ganz liebe grüße sonne
_________________
es ist schon arg, du fandst dein leben nicht mehr lebenswert, es gab so viele menschen die dir helfen wollten und dich lieb hatten
ich werde dich nie vergessen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
keks



Anmeldedatum: 21.01.2007
Beiträge: 15
Wohnort: Rheinlad-Pfalz

BeitragVerfasst am: 25.01.2007, 14:43    Titel: Antworten mit Zitat

ich weiß nicht was ich schreibensoll.ich habe ihn ja auch kaum gekannt ich war zu jung als meine eltern sich trennten.er war eigentlich eine fremde person für mich
_________________
Wann, wann wird es zu Ende sein?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
SONNE



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 14.02.2007, 21:19    Titel: Antworten mit Zitat

wie alt bist du denn? und deinen daddy hast du also nicht wirklich gekannt?
_________________
es ist schon arg, du fandst dein leben nicht mehr lebenswert, es gab so viele menschen die dir helfen wollten und dich lieb hatten
ich werde dich nie vergessen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
keks



Anmeldedatum: 21.01.2007
Beiträge: 15
Wohnort: Rheinlad-Pfalz

BeitragVerfasst am: 03.04.2007, 17:08    Titel: Antworten mit Zitat

naja ich bin 14. mein vater hatte meist nie zeit für mich oder hat mich versetzt.und nachdem er vor vier jahren schon mal ein selbstmordversuch gemacht hat und ein jahr im krankenhaus lag war er erst recht fremd für mich
_________________
Wann, wann wird es zu Ende sein?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
krisskrass



Anmeldedatum: 09.04.2007
Beiträge: 6
Wohnort: Hude

BeitragVerfasst am: 09.04.2007, 01:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ich selbst bin 14 und mein Daddy hat sich im märz 2004 das leben genommen...und komme eigentlich gar nnicht damit kla...obwohl ich selbst miterlebt habe wie heftig suizid ist denke ich oft darüber nach diese welt zuverlassen...hatte eigetlich auch schon vieles durch psychologe ..blubb und bla alles mögliche... doch nach außen hin bin ich die fröhliche nette unternehmungslustige Krissi aber dann wiederrum... naja halt ziemlich depressiv?! wenn ich ehrlich bin ... - Ich weiß es nicht und an der ganzen scheiße ist doch eigentlich nur meine mutter schuld hätte sie nicht ihren neuen macker kennengelernt wären wir doch noch die glückliche familie?!
ich weiß einfach nicht weiter und bin durch zufall auf das forum gestoßen...möchte vllt einfach leute kennenlernen die ähnliches durchgemacht haben?!
Freue mich über eine Antwort
LG Krisskrass oda auch Krissi Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
SONNE



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 09.04.2007, 08:55    Titel: Antworten mit Zitat

ich bin jetzt 21 jahre, habe mit 14 jahren meinen daddy durch einen suizid verloren. du, meine meinung ist, dass es immer ganz schlecht ist, wenn man einen schuldigen für einen suizid sucht. jeder mensch ist für sich selbst verantwortlich und kann nun mal eigenständig handeln. das ist jetzt leichter gesagt, als getan..., ich denke auch heute noch oft, wieso hat die psychiatrie meinen daddy entlassen, haben die das nicht gemerkt, dass er suizid gefährdet war (3 tage nach der entlassung hat er sich das leben genommen)?
aber wie du deinen mutter beschuldigst, das kommt ganz schön hart rüber!
ich kann jetzt endlich den suizid von meinem daddy akzeptieren, aber ob ich damit klar kommen...ich bin oft traurig und denke auch noch jeden tag an ihn...
lg sonne

Bist du enttäuscht von deinem vater oder sauer auf ihn?
_________________
es ist schon arg, du fandst dein leben nicht mehr lebenswert, es gab so viele menschen die dir helfen wollten und dich lieb hatten
ich werde dich nie vergessen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
krisskrass



Anmeldedatum: 09.04.2007
Beiträge: 6
Wohnort: Hude

BeitragVerfasst am: 09.04.2007, 11:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hmmm... Traurig
kann schon sein das es hart rüberkommt...
eigentlich komme ich auch ganz gut mit meiner mutter klar aber...es sind dann halt schon so momente wo man überlegt was wäre wenn mama diesen typen niemals kennengelernt hat ...eigentlich darf man so nicht denken aber es ist halt irgentwie ziemloich schwer ...das mit dem sauer/enttäuscht naja es immer so phasenweise.... ich vermisse meinen daddy und weine auch oft...womit meine freunde nicht so gut umgehen können aber es gibt auch widerrum phasen wo ich richtig sauer bin und mir denke " wieso sollte ich um jemanden trauern der uns alle einfach verlassen hat" Und mit meiner mutter ist es auch Phasenweise .... und so hart gebe ich meiner mutter eigentlich auch nicht die schuld habe mich da etwas versehen mit dem was ich geschrieben hab...kam gestern beim nachlesen für mich ganz anders rüber o.O

Lg Krisskrass
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
SONNE



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 09.04.2007, 13:20    Titel: Antworten mit Zitat

meine mama hat kurz nach dem suizid von meinem dad gleich eine neue beziehung angefangen (die auch bis heute anhält), das war für mich auch sehr schwer. ich war sehr enttäuscht und sauer auf meine mutter, das war für mich wie ein verrat an meinen vater.
aber auch auf meinen daddy war ich sehr sauer. wie kann man seine 3 kinder und frau alleine lassen!!! eigentlich hatte er ein schönes leben, davon träumen, glaube ich, andere leute.
hat dein vater sich umgebracht, weil deine mutter einen neuen freund hatte?
_________________
es ist schon arg, du fandst dein leben nicht mehr lebenswert, es gab so viele menschen die dir helfen wollten und dich lieb hatten
ich werde dich nie vergessen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
krisskrass



Anmeldedatum: 09.04.2007
Beiträge: 6
Wohnort: Hude

BeitragVerfasst am: 09.04.2007, 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß es nicht genau...also meine mama hat sich aufgrund einem anderen von meinem daddy getrennt..joa und dann kaum war mein dad ausgezogen war schpon der andere inner bude bei uns -_- und ja der wohnt halt immer noch bei uns und ich mag den nicht =(
und meine mama weiß das...und wundert sich warum ich so selten zuhause bin und nicht mehr abends mit denen zusamm sitze und so ....Traurig
naja...immoment läuft es bei mir gerade wieder ziemlich scheiße
Lg Krisskrass
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
SONNE



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 09.04.2007, 23:26    Titel: Antworten mit Zitat

ich hab auch ziemlich lange gebraucht, um mich an den neuen lebensgefährten zu gewöhnen. er musste auch ziemlich viel wegen mir aushalten, war nicht gerade freundlich!
_________________
es ist schon arg, du fandst dein leben nicht mehr lebenswert, es gab so viele menschen die dir helfen wollten und dich lieb hatten
ich werde dich nie vergessen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
krisskrass



Anmeldedatum: 09.04.2007
Beiträge: 6
Wohnort: Hude

BeitragVerfasst am: 10.04.2007, 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

Bei mir wird eher die ganze Familie mit Ignoranz bestraft.... =(
naja...bin meistens nur noch mit freunden unterwegs und wenn nicht hocke ich oben in meinem zimmer aber anscheined ist meiner mutter das egal...eigentlich müsste es ihr doch auffallen das ich mich zurück ziehe... heute ist wieder so ein typisch richtig scheiß tag! habe mich heute richtig mit meiner mutter gestritten...und boah keine ahnung irgentwie provozieren wir uns schon den ganzen tag gegenseitig =( naja und wie gehts euch sonst so immoment?! würde gern mal wissen wie du das so alles erlebt hast
Lg Krisskrass
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
SONNE



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 11.04.2007, 22:29    Titel: Antworten mit Zitat

also ich war damals ziemlich aggressiv gegenüber meiner mutter und ihrem freund, da sind auch mal sachen richtung ihrem freund geflogen. ich war sauer und enttäuscht. so im letzten jahr hat sich das verhältnis aber zu ihrem freund gebessert, ich wohne auch seit über 3 jahren nicht mehr bei meiner mutter. also das dinge geflogen sind war eh nur kurz und ich bin darauf gekommen, das man sich ja auch selbst verletzen kann und hab die wut an mir raus gelassen.
_________________
es ist schon arg, du fandst dein leben nicht mehr lebenswert, es gab so viele menschen die dir helfen wollten und dich lieb hatten
ich werde dich nie vergessen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
krisskrass



Anmeldedatum: 09.04.2007
Beiträge: 6
Wohnort: Hude

BeitragVerfasst am: 12.04.2007, 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hmmm...wut an sich selber auslassen...inwiefern wenn ich fragen darf...ritzen?! ....Hmmm da gabs auch mal eine zeit bei mir aber das mache ich eigentlich schon seit ca. nem jahr nichtmehr...ähhmmm nunja zwischendurch gabs rückfälle...von meinen freunden weiß das zum glück niemand will nicht wissen was die mit mir machen würden o.O
naja gut heut liegt mir das schreiben irgentwie nicht gut also belassen wirs hiermit Smilie
Lg Krisskrass
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
SONNE



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 12.04.2007, 16:08    Titel: Antworten mit Zitat

ja, geritzt habe ich oder kopf gegen die wand schlagen..., aber bitte fang das nicht an!!! ich war auch 3 jahre lang in therapie.
ich habe auch essprobleme gehabt, aber die therapie war echt gut, das war mein retter!
_________________
es ist schon arg, du fandst dein leben nicht mehr lebenswert, es gab so viele menschen die dir helfen wollten und dich lieb hatten
ich werde dich nie vergessen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Elternlos durch Suizid Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de