Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Aufeinmal waren sie Weg....

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Wie helfe ich jemandem, der seine Eltern verloren hat?
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jule41



Anmeldedatum: 12.09.2010
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 12.09.2010, 23:23    Titel: Aufeinmal waren sie Weg.... Antworten mit Zitat

Hallo ich bin Jule41

Im März 2007 habe ich meine Schwester und mein Schwager bei einem Motorradunfall verloren, die beiden haben eine 8 jährige Tochter zurückgelassen.

Als das passiert ist war ich 21 und hatte von heut auf morgen eine kind was keine Eltern mehr hat und sich allein gefühlt hat. Sie lag weinend in meinen Armen und hat gefragt ob sie bei mir bleiben kann und das sie mich nicht auch noch verlieren kann. Da war mir klar das sie von nun an voll und ganz zu meinem Leben gehört und habe mit dem jugendamt alles geklärt...Nun ist sie mein Pflegekind und es sind 3 1/2 jahre vergangen, in der Zeit habe ich meine Ausbildung beendet und sie wird bald 12 und kommt in die Pubertät. Als das passiert ist war sie in psychologischer behandlung und man meinte zu mir, das kinder in der hinsicht egoistisch sind und erstmal an sich denken und wenn sie soweit sind anfangen zu trauern...
Ich habe das Gefühl das bei ihr der Zeitpunkt gekommen ist und merke immer öfters das ich an sachen stoße wo ich nicht mehr weiter weis. Hoffe hier hilfe zu bekommen, jemand zu finden mit den man seine erfahrungen austauschen kann bzw. das sie sich vielleicht sogar hier anmeldet und jemand findet der weis wie es ihr geht....

LG Jule 41
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Domi18



Anmeldedatum: 22.04.2010
Beiträge: 27
Wohnort: Chemnitz (Internat), Güstrow

BeitragVerfasst am: 25.09.2010, 22:53    Titel: Hallo Antworten mit Zitat

Hallo Jule41
Ich heiße Dominique und bin gerade 19 geworden.
Ich habe auch meine Mum verloren dieses Jahr im Februar und meinen Vater kenne ich nicht.
Da kann deine nichte doch eigentlich froh sein dass sie so eine tolle tante hat ich hatte mir so eine gern gewünscht meine familie kümmert es nicht wo ich bin und was ist.
Ich lebe bei einer Freundin meiner mum (auch in Pflege) aber ich ziehe jetzt aus.
Auch ich bin wegen dem suizid meiner mum in Behandlung und wegen meiner vergangenheit.
Die einzigen die zu mir halten sind meine Erzieher in dem BBW in Chemnitz im Internat.
Würde mich über Kontakt sehr freuen
wenn du fragen hast, dann stell sie einfach.
Liebe Grüße Dominique
_________________
Mama ich vermisse Dich.
I wish you a merry Christmas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Wie helfe ich jemandem, der seine Eltern verloren hat? Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de