Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Tod meiner Mami

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Jugendliche
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Camille



Anmeldedatum: 01.06.2009
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 01.06.2009, 13:52    Titel: Tod meiner Mami Antworten mit Zitat

Hallo,
ich bin 19 und gestern ist meine Mutter an Leukämie gestorben. Sie hat so viel gekämpft und es sah so aus als würde sie es schaffen und plötzlich bricht ihr Kreislauf zusammen und sie ist tot. Ich weiss einfach nicht weiter, weiss nicht was ich nun machen soll??? Hoffe einfach, dass ich in diesem Forum Leute treffen die Ähnliches erlebt haben und mich verstehen können.
Lg Camille
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Black_Tear



Anmeldedatum: 08.06.2009
Beiträge: 4
Wohnort: Eitensheim

BeitragVerfasst am: 08.06.2009, 01:38    Titel: Re: Tod meiner Mami Antworten mit Zitat

Camille hat Folgendes geschrieben:
Hallo,
ich bin 19 und gestern ist meine Mutter an Leukämie gestorben. Sie hat so viel gekämpft und es sah so aus als würde sie es schaffen und plötzlich bricht ihr Kreislauf zusammen und sie ist tot. Ich weiss einfach nicht weiter, weiss nicht was ich nun machen soll??? Hoffe einfach, dass ich in diesem Forum Leute treffen die Ähnliches erlebt haben und mich verstehen können.
Lg Camille



Erstmal mein Beileid. Ich verstehe ganz genau, wie du dich fühlst, meine Mutter ist vor 2 Jahren gestorben. Bei uns haben die Ärzte uns noch Hoffnung gemacht, und dann hieß es plötzlich, sie wird sterben.
Diese Fragen haben mich Anfangs auch gequält.. Was mach ich jetzt? Ich bin doch erst 16 (oder in deinem Fall 19)...
Ich kann dir dazu leider nicht viel sagen Traurig
Aber fühl dich gedrückt..
_________________
~~Dieses Herzweh, ich steh allein im Regen, es tut so sehr weh, es möchte nicht mehr leben~~
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
kaoskay



Anmeldedatum: 16.06.2009
Beiträge: 1
Wohnort: Heide

BeitragVerfasst am: 16.06.2009, 15:08    Titel: Antworten mit Zitat

Mein Beileid!


Bei mir kam der Tod meiner Mutter auch unerwartet und ich war genau so alt wie du .. es ist zuwar noch nciht lange her ( Dezember 2008) , aber ich möchter dir mut machen und dir sagen , dass Freunde , Familie, Lehrer etc. auch einer sehr große unterstützung sein können .
besonders das reden mit meinen Freunden hat mir sehr geholfen, sie haben mir mut gemacht und mit gezeigt , dass es wichtig ist an die schönen und positiven Momente mit meiner Mutter zu denken und nicht an den Tod selbst . Am Anfang war es schwer , doch jetzt wenn ich so an einige Momente und Situationen denke in der wir viel miteinander gelacht haben habe ich meist ein lachen im gesicht ..

ich wünsche dir alles gute und hoffe das ich dir vielleicht ein wenig helfen konnte


anna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biene1991



Anmeldedatum: 16.08.2010
Beiträge: 2
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 16.08.2010, 13:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo.
Ich bin auch 19 geworden-genau an dem Tag wo meinen Mama eingeschlafen ist.
Es ist jetzt genau 5 Wochen her...
Meine Mama hatte viele Diagnosen und Therapien hinter sich und trotz allem hat sie nie die Kraft und Lebenslust verloren.
Sie hat auch immer gelämpft.
Am Sonntagabend bekam sie aber dann (mal wieder) schlecht luft und wurde mit dem krankenwagen weggebracht.Mein papa ist mit ihr gefahren. Die Ärzte meinten um 23 uhr bereits, dass es sehr schwer wird...um kurz nach 0 Uhr bekam ich dann einen anruf von meinem papa, der mir zum geburtstag gratulierte..und auch von meiner mama...
5 Stunden später klingelte wieder das Telefon...wieder mein papa-der mir jetzt sagte, dass meine mami gerade eingeschlafen sei...
Ihr Kreislauf war es am ende auch schuld..die ganzen behandlungen etc. haben sie einfach zu sehr geschwächt...
Es tut weh.

Liebe Grüße
_________________
Du bist unser Stern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Domi18



Anmeldedatum: 22.04.2010
Beiträge: 27
Wohnort: Chemnitz (Internat), Güstrow

BeitragVerfasst am: 23.08.2010, 08:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Biene
Irgendwie kommt mir das bekannt vor.
Meine Mum hat ihr Leben lang gekämpt ob für Sie oder für Mich
aber keiner hat das so wirklich respektiert. Wir waren viel im Krankenhaus mal Sie mal Ich und letzten endes war meine Mum schwer Depressiv sie kam dann am 4. August 2009 in die klinik auch mal wieder (Psychatrische)
un dann von dort in eine ander und immer so weiter. am 1.2.10 haben Ärzte sie dann entlassen und das war ein fehler weil sie noch nicht stabil war.
Die Kripo fand sie dann am 3.2. in unserer Wohnung
....erhängt an der Kinderzimmertür....

ruhige grüße diminique (ich werde in drei wochen 19)



Mama in unserem Herzen lebst du weiter
_________________
Mama ich vermisse Dich.
I wish you a merry Christmas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Jugendliche Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de