Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Das Leben ist ein Arschloch...

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Allgemeine Trauer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Miri



Anmeldedatum: 27.09.2006
Beiträge: 31
Wohnort: Erlangen

BeitragVerfasst am: 20.05.2007, 20:28    Titel: Das Leben ist ein Arschloch... Antworten mit Zitat

...und ich muss die Kacke wegkehren!

Mir geht es momentan einfach nur schlecht und meine Mama kann nicht bei mir sein und mich trösten!
Ich stecke mitten im Abi, was so lala läuft könnte besser sein, wenn net der ganze Mist zur Zeit da wäre!
Meine liebe kleine Katze ist vor gar nicht mal zwei Wochen gestorben, sie war mein kleiner Schatz, toll am nächsten Tag GK Abi...
Meine Oma ist schwer krank....hatte vor Jahren Brustkrebs überstanden...jetz ein Melanom, das in der Leber und den Lymphknoten Metastasen gestreut hat...muss morgen wieder in die Klinik wegen eventueller Behandlung, ich hoffe die Ärzte können was tun!
Mein Papa hat irgendwie kein Vertsändnis für mich, er ist immer sauer auf mich und ihn interessiert nur, dass der Haushalt gemacht ist...
Warum ist das Leben gerade jetzt so ein Arschloch und tritt noch auf mich, obwohl ich schon auf dem Boden lieg???
Und wo ist meine Mama? Wieso darf sie mir micht helfen!!!!!!!
Morgen letztes LK Abi, mal sehn...ich kann nicht an mich glauben, wie soll ich das denn schaffen?

Mein Papa glaubt ja auch nicht an mich... Traurig
_________________
Mama du mir fehlst so sehr!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lillifee



Anmeldedatum: 16.01.2007
Beiträge: 46
Wohnort: Raum Darmstadt

BeitragVerfasst am: 21.05.2007, 21:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Miri,

das Gefühl kenne ich gut. ich glaube, da müssen wir einfach durch. oft geht es mir ähnlich wie dir, obwohl der Tod von meinem Papa noch nicht lange her ist. manchmal denke ich, ich komme nicht mehr vom Boden weg, niemand hilft mir aufstehen, überall muss man durch. Aber sei dir sicher, die Zeit vergeht und du wirst sehr stolz auf dich sein, das du trotz den Tiefpunkten alles prima gemeisert hast. Hoffe deine Klausur war ok!!!!!!!

Liebe Grüße und schönen Abend
Lillifee
_________________
Ganz weit draussen am Ende des Regebogens werde ich auf dich warten, werde sitzen bleiben mit verschränkten Armen über den Knien, damit du nicht siehst und nicht zu früh erfährst, mit welcher Sehnsucht ich dich erwartet habe!
Papa ich hab dich lieb!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lillifee



Anmeldedatum: 16.01.2007
Beiträge: 46
Wohnort: Raum Darmstadt

BeitragVerfasst am: 21.05.2007, 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

Und natürlich liebe Miri drücke ich dir für deinen Oma gan doll die Daumen!!!!!!!!!!
_________________
Ganz weit draussen am Ende des Regebogens werde ich auf dich warten, werde sitzen bleiben mit verschränkten Armen über den Knien, damit du nicht siehst und nicht zu früh erfährst, mit welcher Sehnsucht ich dich erwartet habe!
Papa ich hab dich lieb!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Miri



Anmeldedatum: 27.09.2006
Beiträge: 31
Wohnort: Erlangen

BeitragVerfasst am: 22.05.2007, 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die lieben Worte!
Endlich sind die schriftlichen Prüfungen vorbei, habe nur noch das Colloquium vor mir, aber das wird nochmal schwer...Physik
Es ist nur so schwer zu begreifen, warum ich in dieser eigentlich so schönen Zeit nicht glücklich sein darf! Diese Zeit nach der Schule sollte ich genießen, aber ich kann es nicht. Und ich glaube auch dass ich unter anderen Umständen ein besseres Abi schreiben könnte!

Es tut weh zu merken, dass es meinen Papa so wenig zu interessiern scheint, dass nun auch sein zweites Kind trotz des Todes unsrer Mama sein abi macht. Ich weiß nicht was ich ihm getan habe, außer den Haushalt nicht immer so geführt zu haben, wie er es wollte! Es ist so absurd, Mama hätte nie gewollt, dass unsere Familie so zerbricht, aber im Moment tut sie das und das tut so weh, mit meinem Dad unter einem Dach zu leben und sich doch wie ein Fremder, ja sogar Ausgestoßener zu fühlen! Warum tut er das...

Danke fürs zuhörn...
_________________
Mama du mir fehlst so sehr!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lillifee



Anmeldedatum: 16.01.2007
Beiträge: 46
Wohnort: Raum Darmstadt

BeitragVerfasst am: 22.05.2007, 23:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Miri,

na bald hast du es ja dann endlich hinter dir. ich drücke dir nochmal die daumen!!!!!!!!

Mir geht es ähnlich wie dir. im moment läuft bei mir eigentlich alles gut ( wenn man das so sagen kann). ich habe einen freund, der IMMER für mich da ist, zuhört, mich einfach in den Arm nimmt. dann meine familie ( Mama, schwester ) die immer für mich da sind. es läuft gut auf der arbeit. bin eigentlich zufrieden. wenn da nicht immer der gedanke an meinen papa wäre. ich denke gerne an meinen papa. aber oft macht es mich traurig, unendlih traurig, dass er nicht mehr da ist. und dann denke ich wieder, das es mir doch relativ gut geht, ich lachen kann und glücklich sein kann. es wechselt sehr oft.

Aber das gehört wahrscheinlcih dazu................

vielleciht kommt dein vater noch nicht ganz so gut mit dieser situation klar.... war das verhältnis schon immer so zwischen euch???

ich wünsche dir sehr viel kraft!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Höre dir gerne zu

Liebe grüße Lillifee



PAPA ICH VERMISSE DICH SO SEHR!!!!!!!!!!!!!!!!!!
_________________
Ganz weit draussen am Ende des Regebogens werde ich auf dich warten, werde sitzen bleiben mit verschränkten Armen über den Knien, damit du nicht siehst und nicht zu früh erfährst, mit welcher Sehnsucht ich dich erwartet habe!
Papa ich hab dich lieb!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lolina



Anmeldedatum: 22.01.2007
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 22.05.2007, 23:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Miri, schön, dass du alle schriftlichen geschafft hast!
Denke auch, dass meine letzte Prüfung bei mir besser gelaufen wäre, wenn mein Papa noch gelebt hätte. Sch*** Konzentrationsstörungen.
Ich hab ne 2 gehabt&ich weiß genau, Papa hätte gesagt, na ja, ne 1 wäre besser gewesen.. Aber das war immer super, hab es selbst auch so gesehen. Meine Mutter freut sich eh immer, wenn ich ne Prüfung ganz gut bestanden hab, da ist die Note fast egal.
Andere Kinder hätte vielleicht die Einstellung des Vaters gestört, aber ich wollte immer zeigen, dass ich es auch kann. Und er war auch trotz "nur 2" immer sehr stolz auf seine studierende Tochter Smilie

Na ja, was ich dir eigentlich erzählen wollte:
Meine Eltern waren getrennt, hab bei beiden abwechselnd gelebt. Und ich hab auch nie viel im Haushalt gemacht. Es gab darum immer viel Streit und mein Papa hat mich dann mit 17 "rausgeschmissen", wollte nicht mehr, dass ich bei ihm wohne.
Heute weiß ich, dass er dachte, bei meiner Mutter klappt es besser, die hat mich mehr im Griff. Mir tat es unglaublich weh.
Also unser Verhältnis war echt schlecht. Erst als ich dann mit 19 angefangen hab zu studieren, ist es dann mit dem Abstand wieder besser geworden. So gut, dass ich auch mit ihm über "damals" reden konnte.
Ich glaube, er konnte einfach nicht mit pubertierenden Kindern umgehen. Vielleicht kommt dein Vater auch nicht auf deine Art momentan klar. Vielleicht begreift er nicht, wie schlecht es dir geht und wie leicht er dir helfen könnte.
Ich wünsche dir, dass du den Schmerz aushälst. Die Hoffnung nicht aufgibst, dass auch wieder schönere Zeiten kommen. Es wird sicher wieder Menschen geben, die dich so lieben, wie du bist. Und die für dich da sind... Schlimme Phasen gibts halt, da muss man irgendwie durch Traurig
Hoffentlich schaffst du es auch irgendwann, möglichst bald, ein besseres Verhältnis zu deinem Vater zu bekommen.
Er ist auch nur ein Mensch und wahrscheinlich kommt er auch einfach nicht mit allem klar. Ich weiß ja leider auch nicht, wie euer Verhältnis vorher war, was der Tod bei ihm verändert hat... Vielleicht kann man ja sein Verhalten auch verstehen? Ich glaube, ich verhalte mich seit Papas Tod auch viel egoistischer Traurig

Hoffe, du kannst nach deinem Colloquium doch etwas Spaß haben&feiern! Du hast es dir auf jeden Fall verdient, man macht nur einmal Abi im Leben Smilie
Viel Erfolg bei Physik&liebe Grüße!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Allgemeine Trauer Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de