Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Plötzlicher Abschied

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Elternlos durch Unfall
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sunnycin



Anmeldedatum: 10.08.2006
Beiträge: 26
Wohnort: Wassenberg

BeitragVerfasst am: 18.10.2006, 10:06    Titel: Plötzlicher Abschied Antworten mit Zitat

Hallo ins Forum,

ich bin eigentlich nicht in der Rubrik, die mich betrifft, denn meine Eltern sind nicht durch einen Unfall gestorben. Und trotzdem empfinde ich anders als jene, die vorab lange Krankheitsgeschichten miterleben mußten, denn meine Eltern sind beide sehr plötzlich und völlig unerwartet direkt gestorben. Eigentlich eher wie durch einen Unfall. Mein Vater hatte einen tödlichen Schlaganfall, stand morgens mit guter Laune auf und starb ein paar Minuten später. Das war vor 7 Jahren. Meine Mutter hatte vergangenes Jahr freitags Bauchschmerzen, dachte sie hätte sich vielleicht eine Magen - Darm - Grippe eingefangen. Als sie abends nicht mehr ans Telefon ging, war sie an einer geplatzten Bachschlagader gestorben.
Zweimal so plötzlich vor einer solch schrecklichen, aber unveränderbaren Wahrheit zu stehen, das ist eigentlich unbeschreiblich. Bis heute sind die Erinnerungen an diese Stunden des plötzlichen Abschieds für mich ein Stück unwirklich geblieben. Ich war nicht in der Lage, so schnell zu begreifen, und auch im Nachhinein verstehe ich "anders".
Wie ist es Euch ergangen? Wie seid Ihr mit dieser plötzlichen Gewißheit umgegangen?

Liebe Grüße sendet Euch Cindy
_________________
Der lauteste Schrei unter dem Himmel ist ein leises "Good - bye" zu jemandem, den man liebt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Susy



Anmeldedatum: 18.09.2006
Beiträge: 7
Wohnort: Bonn

BeitragVerfasst am: 23.10.2006, 14:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sunnycin

als erstes möchte ich Dir sagen wie leid es mir tut das Du beide Eltern verloren hast

Ich habe meine Mama duch einen Autounfall verloren Wir haben zusammen in einem Haus gelebt als Sie Abends( 18.00) das Haus verließ habe ich noch mit Ihr gesprochen um 22.55 uhr ist sie gestorben

als Nachts um 2.15 Uhr das Telefon klingelte war ich alleine mit meiner Tochte zu hause (mein Mann hatte Nachtschicht)

Am Telefon war ein Polizist der mich fragte wer mit dem Auto gefahren
sei ich verstand kein wort begriff nicht worum es ging

als er mir sagte das das Fahzeug einen Unfall hatte begriff ich was er wollte dann ging alles rasend schnell ich sagte meine Mama sei mit dem Auto unterwegs und fragte was passsiert ist wie es meiner Mutter geht

aber er sagte nur IST IHR MANN DA
ICH; nein ich bin alleine mit meine Tochter
ER; Sie müssen jetzt stark sein Ihre Mutter ist bei dem Unfall VERSTORBEN
Ich ;NERVEN ZUSAMMENBRUCH
ER; ich schicke einen Beamten vorbei
bitte bleiben Sie solange am Telefon er fragte noch was meine Mutter an hatte aber ich konnte es nicht sagen
ich weiß es bis heute nicht von da an ging alles wie im dichtem Nebel weiter
meine beste Freundin war plötzlich bei mir zu hause mein Bruder kam und was weiß ich noch für leute
diese Zeit war schlimm ich habe nichts mehr essen können mich ständig übergeben bin auf 40 kg abgemagert und habe gelitten
aber bis heute fast 4 Jahre danach kann ich es nicht begreifen es ist so schwer jemanden plötzlich und unerwartet zu verlieren und damit klar kommen ?
WIE DENN
ich will nicht sagen das es mit den Jahren nicht besser geworden ist
ABER die Trauer bleibt mal weniger mal stärker
das schlimmst ist Ihr nicht mehr sagen zu können wie sehr ich Sie Liebe

ich fahre regelmäßig zum Grab und spreche mit meiner Mama das hilft mir vieles zu verarbeiten (manchmal weine ich auch da )

ich hoffe ich kann Dir mit meinem Beitrag helfen


alles Liebe Susy
_________________
Mama Ich vermisse Dich
26.12.1947
06.11.2002
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sunnycin



Anmeldedatum: 10.08.2006
Beiträge: 26
Wohnort: Wassenberg

BeitragVerfasst am: 24.10.2006, 15:39    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Susy,

erstmal vielen Dank für Deine liebe Antwort. Auch Deine Geschichte tut mir sehr Leid. Es ist einfach nicht zu begreifen, dass ein geliebter Mensch von jetzt auf gleich nicht mehr da ist, nicht mehr zurück kommt. Und irgendwie ist es dann doch zu begreifen, denn wir leben ja mit dieser Gewißheit. Aber in Worte zu fassen ist es eigentlich nicht.

Du hast Recht, Tränen tun immer wieder auch gut, denn im Schmerz steckt auch die Liebe und die Nähe, die uns über den Tod hinaus verbindet! Auch wenn ich eigentlich trotz allem ganz glücklich lebe, bringen bestimmte Momente immer wieder mal Tränen und Trauer mit und es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an die beiden denke. Und das ist gut so!

Alles Liebe auch für Dich,
Cindy
_________________
Der lauteste Schrei unter dem Himmel ist ein leises "Good - bye" zu jemandem, den man liebt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Elternlos durch Unfall Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de