Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

"Durch einen Spiegel, in einem dunklen Wort"

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Literatur
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sarah88



Anmeldedatum: 19.03.2005
Beiträge: 45
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 17.06.2005, 17:31    Titel: "Durch einen Spiegel, in einem dunklen Wort" Antworten mit Zitat

Das o.g. Buch von Jostein Gaarder handelt zwar nicht vom Verlust eines Elternteils, ist aber meiner Meinung nach trotzdem schön zu lesen und stellt den Tod mal ganz anders als üblich dar. Es ist ein Jugendbuch, aber ich finde man kann es auch als Erwachsener gut lesen.
_________________
Mein Vater starb am 25.02.2005 an Krebs, 10 Tage vor meinem 17. Geburtstag.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name
SONNE



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 02.04.2006, 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

kenn ich auch! zu empofehlen! noch eins: Du hast nicht gesagt ich lieb dich.
und Warum hast du uns das angetan (Chris Paul)
_________________
es ist schon arg, du fandst dein leben nicht mehr lebenswert, es gab so viele menschen die dir helfen wollten und dich lieb hatten
ich werde dich nie vergessen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sonnenblume23



Anmeldedatum: 06.04.2006
Beiträge: 4
Wohnort: dortmund

BeitragVerfasst am: 08.08.2006, 19:37    Titel: Antworten mit Zitat

das ist wirklich ein sehr schönes buch "Durch einen Speigel ,in einem dunklen Wort" Sehr glücklich
ich möchte euch auch gerne ein buch empfehlen und zwar von CECELIA AHERN meine lieblings autorin Sehr glücklich
das buch heiß: P.S. Ich Leibe Dich und es geht darum
Der Plan war einfach: zusammenbleieb ,ein Leben lang.Doch als Hollys Mann Gerry stirbt,scheint alles zu Ende.Da tacuht eine Paket auf: Breif die Gerry vor seinem tod an Holly geschreiben hat.Anweisungen die sie zurückholen soll ins Leben............................ Mit den Augen rollen
einfach super schön

liebe grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Lilli-Marlen



Anmeldedatum: 23.09.2006
Beiträge: 22
Wohnort: Nordrheinwestfalen

BeitragVerfasst am: 26.09.2006, 00:18    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kenne das Buch auch und ich hab am Ende geweint. Es ist so anrührend und anmutig geschrieben, ein echt gelungenes Werk ! Absolut lohnenswert!
_________________
Lilli-Marlen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Literatur Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de