Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Töchter ohne Mütter von Hope Edelman

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Literatur
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Andrea



Anmeldedatum: 13.02.2004
Beiträge: 29
Wohnort: Winterthur, Schweiz

BeitragVerfasst am: 16.03.2004, 15:50    Titel: Töchter ohne Mütter von Hope Edelman Antworten mit Zitat

Hallo

Wer hat von euch das Buch Töchter ohne Mütter von Hope Edelman gelesen? Ich habe beide Versionen auf Deutsch und auf Englisch gelesen. Leider finde ich dieses deutsche Buch in keiner Buchhandlung nur in den Bibliotheken. Ich habe die Texte herauskopiert Winken , weil diese wertvolle Infos enthalten.

Liebe Grüsse
_________________
Andrea
Mum
You have cradled me, comforted me, advised me, forgiven me, understood me, loved me and befriended me.
To me you are the perfect Mum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Pia



Anmeldedatum: 19.02.2004
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 16.03.2004, 18:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Andrea!
Ich bin auf der Suche nach einem Buch zum Thema "Mutter gestorben" und da wollte ich mir auch das Buch "Töchter ohne Mütter" kaufen. Nur sagte man mir in der Buchhandlung, dass es dieses Buch nicht mehr gibt.

Wie findest du das Buch?? Hilft es einem, wenn man es gelesen hat?

Kennst du noch andere Bücher zu diesem Thema?
Liebe Grüße, Pia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kathi



Anmeldedatum: 25.03.2004
Beiträge: 24
Wohnort: hannover

BeitragVerfasst am: 25.03.2004, 20:34    Titel: Antworten mit Zitat

N'abend Sehr glücklich

hmmm. das Buch tät mich ja auch mal interesieren. Lohnt sich das ? Ich hab mal bei ebay geguckt. Da haben die aber auch nichts.
_________________
LG
Kathi

"Meine Mama ist im Himmel.
Manchmal sitzt sie auf einer Wolke
und schaut auf mich herunter.
Nachts passt sie auf mich auf."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andrea



Anmeldedatum: 13.02.2004
Beiträge: 29
Wohnort: Winterthur, Schweiz

BeitragVerfasst am: 09.04.2004, 15:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zäme

Das Buch Töchter ohne Mütter ist sehr schwierig aufzufinden. Schlussendlich habe ich das Buch in einer Bibliothek gefunden. Hin und wieder wird das Buch im Amazom.com angebotet. Es ist echt blöd so ein gutes Buch nicht mehr in den Verkaufregalen vorzufinden. Ich habe letzte Woche in einer Frauenbuchhandlung nachgefragt und sie würde den Verlag anfragen. Ich bin gespannt was sie herausgefunden haben.

Die anderen 2 Büchern sind über "ältere" Mütter geschrieben. Es ist kein Vergleich zu unserem Schicksal. Zwar trauern die Töchter auch, aber sie hatten ihre Mutter für eine Weile gehabt.

Die Autorinnen heissen Ruth Eder: Ich spür immer noch ihre Hand.
und Ingrid Strobl: Ich hätte sie gerne noch vieles gefragt.

Habt ihr noch gute Bücher gefunden?
Momentan lese ich über Nahtoderfahrungen und Kinderbücher, die den Kindern erklären was Tod heisst. (Bearbeite meine Homepage für Kinder)

Kurzbeschreibung
Die Beziehung einer Mutter zu ihrer Tochter, egal ob sie eng und liebevoll oder eher konflikthaft ist, gehört zu den intensivsten und prägendsten Beziehungen, die eine Frau im Lauf ihres Lebens hat. Der Tod der Mutter bedeutet für die Tochter nicht nur den Verlust eines nahen Menschen, sondern zugleich das Ende einer Geborgenheit, wie sie sich nur in der Tochter-Mutter-Beziehung ausbilden kann.
Hope Edelman hat ein Buch geschrieben, das sie selbst nach dem Tod ihrer Mutter verzweifelt gesucht hatte: ein Buch mit zahlreichen Erfahrungsberichten und Stellungnahmen von Therapeuten, das die Konsequenzen des Verlusts der Mutter verständlich macht und dadurch Hilfen bietet, um mit diesem tiefen Einschnitt im eigenen Lebensweg besser umgehen zu können.


Dies ist der Beschrieb über das Buch Töchter ohne Mütter oder auf Englisch Motherless Daughters - The Loss of Legacy.

Ich wünsche Euch noch schöne Ostern.

Liebe Grüsse
_________________
Andrea
Mum
You have cradled me, comforted me, advised me, forgiven me, understood me, loved me and befriended me.
To me you are the perfect Mum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Andrea



Anmeldedatum: 13.02.2004
Beiträge: 29
Wohnort: Winterthur, Schweiz

BeitragVerfasst am: 09.04.2004, 16:45    Titel: Antworten mit Zitat

Noch etwas auf dieser Seite sind Bibliotheken aus Deutschland, die dieses Buch Töchter ohne Mütter haben.
http://www2.digibib.net:8082/Digibib?SERVICE=CON&FUNCTION=FIRSTLOGIN&SID=9897:27312822&LANGUAGE=de

LG
_________________
Andrea
Mum
You have cradled me, comforted me, advised me, forgiven me, understood me, loved me and befriended me.
To me you are the perfect Mum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Kiara
Gast





BeitragVerfasst am: 02.08.2004, 01:03    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich habe das Buch "Ich spür noch immer ihre Hand (wie Frauen den Tod ihrer Mutter bewältigen)" von Ruth Eder gelesen und mir kam es vor als hätte man mir aus der Seele geschrieben. Es ist ein schmerzliches und bewegendes Buch, ich kann es nur empfehlen. Mir haben die Erzählungen ein wenig geholfen, den Tod meiner Mutter ein wenig besser zu verarbeiten.
Nach oben
Emma



Anmeldedatum: 08.05.2004
Beiträge: 66
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 19.11.2004, 13:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
habe gerade das Buch "Töchter ohne Mütter" gelesen. Es ist wirklich sehr gut. Es ist sehr erstaunlich wie viel man wiederentdeckt, aber auch sehr interessant sich selbst einige Fragen zu stellen und sich und seine Situation zu hinterfragen.
Ich kann allen nur raten, wenn es euch in dei Hände fällt, dann werft zumindest einen Blick hinein.

Leider ist es wirklich schwer zu bekommen-. Ich selbst habe es aus der Bücherei.

Gruß
Emma

PS: Vielleicht sollten wir mal ein Sammelschreiben an den Verlag schicken.Stellvertretend für alle anderen, die diese wunderbare Seite noch nicht entdeckt haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andrea



Anmeldedatum: 13.02.2004
Beiträge: 29
Wohnort: Winterthur, Schweiz

BeitragVerfasst am: 19.11.2004, 16:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zäme

Leider hat die Buchhandlung mir erzählt, dass der Verlag dieses Buch in nächster Zeit nicht drucken würden. Aus welchem Grund es sein könnte, ist wahrscheinlich die Nachfrage. (oder die Anzahl der Buchkopien?) Ich möchte Hope Edelman wieder kontaktieren und dann kann ich mehr dazusagen. Vielleicht hat sie mehr Mitspracherecht. Mit dem Sammelbrief finde ich eine gute Idee. Letzthin hat mich eine andere Frau erkundigt wegen diesem Buch. Das heisst, das Buch ist wertvoll und sehr hilfreich für uns alle!!

Machs gut und bis bald.
_________________
Andrea
Mum
You have cradled me, comforted me, advised me, forgiven me, understood me, loved me and befriended me.
To me you are the perfect Mum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Uschi



Anmeldedatum: 18.08.2004
Beiträge: 19
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 03.11.2005, 21:28    Titel: Ich habs auch gelesen Antworten mit Zitat

Hallo Ihr Lieben!
Ich habe Töchter ohne Mütter auch gelesen und war total beeindruckt. Es war mir teilweise wie aus der Seele geschrieben. Einige Sätze hätten von mir sein können. Hat mir sehr geholfen, habe einiges über mich gelernt. Ich habe zu meinen Erfahrungen zu diesem Buch etwas auf meiner Homepage geschrieben. Könnt ja mal schauen.
Ich hatte dieses Buch übrigens aus einer Bücherei in Dinslaken.

Liebe Grüße, Uschi
_________________
Liebe schafft Vertrauen, Vertrauen schafft Verbindungen, Verbindungen schaffen Kraftnetze. Sie fangen mich auf. Sie machen mich stark, Dich gehen zu lassen.

www.meinemama.net
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marion1969



Anmeldedatum: 21.05.2006
Beiträge: 3
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 21.05.2006, 12:36    Titel: Hallo Ihr Lieben!! Antworten mit Zitat

Ich möchte dieses Buch auch mal gerne lesen.Würde es mir jemand von Euch ausleihen? Das wäre super lieb!!
Ich gehe auch ganz pfleglich damit um.
Wäre lieb wenn sich jemand findet.

Liebe Grüße Marion1969.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Literatur Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de