Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Papa tot - plötzlich Vollwaise

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Verlust beider Elternteile
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tigerchen



Anmeldedatum: 20.07.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 20.07.2008, 09:45    Titel: Papa tot - plötzlich Vollwaise Antworten mit Zitat

Hallo Ihr!
Dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum und ich habe auch keine Ahnung, ob ich mit 32 Jahren schon zu alt dafür bin. Ich brauche aber unbedingt ein Forum, in dem sich jüngere Menschen befinden, denn ich fühle mich nur dort richtig verstanden.
Vielleicht geht es euch ja auch so. Immer wieder versuchen einen Leute, die älter sind, damit zu trösten, dass sie auch schon einen Vater oder die Mutter z.B auf ähnliche Weise verloren haben, aber es ist, wie ich finde ein Riesenunterschied, ob die Personen 50 sind und die verstorbenen Eltern altersmäßig ca. 80 waren oder die Hinterbliebenen ca. 30 und die Eltern ca. 60.
ich habe meine Mama vor 8 Jahren nach langer Krankheit (Krebs) verloren, während der mein jüngerer Bruder und ich sie begleitet haben. Schon dies war eine schwere Zeit, denn nebenbei habe ich auch noch studiert und bin teilweise täglich zwischen Uni und Zuhause gependelt (70 km). Nach ihrem Tod haben wir uns dennoch Zug um Zug wieder aufgerappelt und eigentlich ganz gut ins Leben zurückgefunden. Natürlich sind jeden Tag Gedanken an sie da, aber der Schmerz wurde weniger. Nun ist absolut plötzlich und völlig unerwartet vor 1 Woche mein Papa an plötzlichem Herztod gestorben. Mein Bruder und ich waren dabei, wir hatten gemeinsam einen Ausflug gemacht und dabei ist es passiert. Völlig fassungslos mussten wir sehen, wie die Ärzte versuchten unseren Vater wiederzubeleben - leider ohne Erfolg! Ich glaube bis jetzt kann ich das alles noch nicht völlig begreifen.
Dennoch ist mir schon jetzt bewußt, dass ein wesentliches Stück meiner Vergangenheit fehlt und auch meine Zukunft wird sich ganz anders darstellen. Dabei hatte ich ein sehr enges Verhältnis zu meinen Eltern und war immer so froh darüber. Niemals mehr kann ich meine Erlebnisse nun mit einem Elternteil teilen. Sollte ich Kinder bekommen, so haben sie keine Großeltern und auch andere wichtige Punkte im Leben werden Mama und Papa nicht mehr mitverfolgen können. Wie kommt Ihr mit der Situation zurecht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mickey



Anmeldedatum: 15.06.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 21.07.2008, 18:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tigerchen,

zuerst mal mein aufrichtiges Beileid.
Trotzdem muss ich dich loben, dass du so wenige Tag nach dem Tod deines Vaters schon versucht mit deiner Trauer klar zu kommen. Das ist ein sehr sehr wichtiger schritt. So wirklich helfen kann ich dir eigentich nicht, da meine geschichte etwas anders ist (nachzulesen: "Sehnsucht nach einer Mutter") in der Rubrik "Verlust beider Elternteile"). Auf jeden Fall bist du auf keine FAll zu alt. Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, was hier der schnitt ist. aber ich schätze mal so zwischen 14 und 30, werden die meisten sein. (ich selbst bin 21)

Ich wünsch dir ganz ganz viel Kraft, mehr kann man dazu glaub ich im moment nicht sagen

lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
petra1977



Anmeldedatum: 28.07.2008
Beiträge: 22
Wohnort: Dörpen

BeitragVerfasst am: 28.07.2008, 23:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tigerchen,
ich habe gerade deinen Beitrag gelesen, und bin ein wenig geschockt:
deine Lebensgeschichte ähnelt meiner! Ich habe mich heute erst hier angemeldet weil ich nicht weiß wohin mit meiner Trauer: ich habe heute meinen Papa beerdigt, der am letzten Mittwoch einfach auf dem Tennisplatz mit 53 Jahren tot umgefallen ist. Und meine Mama ist vor 6 Jahren mit 46 an Krebs verstorben.
Ich bin 30 Jahre alt und habe keine Eltern mehr!
Durch Zufall bin ich auf diese Seite gestoßen!
Dein Bericht hat mich zutiefst im Herzen getroffen, da es fast meine Geschichte ist. Ich kann genau nachfühlen was du in den letzten Jahren und auch Tagen durchgemacht hast. Da ist die eine Wunde einigermaßen verheilt, dann wird sie plötzlich dopplet so groß!
Ohne Eltern zu leben, ist einfach ein schreckliches Gefühl, so einsam so leer!!
Falls du Lust hast, dich mit mir auszutauschen, schreib doch zurück!
Bin auf der Suche nach Personen die im Moment im gleichen Gefühlschaos stecken wie ich!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lost



Anmeldedatum: 23.12.2004
Beiträge: 37
Wohnort: zürich

BeitragVerfasst am: 16.08.2008, 10:27    Titel: Antworten mit Zitat

hallo...

bei mir siehts ja auch ähnlich aus... hab mein mami mit 26 verloren und nun vor einem jahr mein papi. nun bin 32 und bin ja auch schon "gross und erwachsen" aber wenn man seine eltern verliert ist man doch einfach nur kind seiner eltern oder eben nicht mehr und das schmerzt doch einfach nur unbarmherzig und brutal, da ist es - glaube ich - nicht so wichtig ob man nun 20 oder 30 ist. man ist einfach von einem tag auf den anderen keine tochter (oder sohn) mehr und ist seiner wurzeln beraubt....

ich bin so in meiner trauer gefangen, dass ich momentan gar nicht mehr schreiben mag.... es tut einfach alles nur so weh und ist so sinnlos....

liebe grüsse euch beiden und eine dicke umarmung...
sandra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anabia521



Anmeldedatum: 23.10.2014
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 23.10.2014, 09:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo lost,

danke für deine antwort.
heute gehts mir ausnahmsweise mal recht gut. ich habe in meiner therapie heute einen wichtigen schritt gemacht (habe da so eine sache gebeichtet, von der meine therapeutin bisher nichts wusste)
jetzt bin ich echt erleichtert, dass es raus ist
und ich denke, meine mama und meine großeltern sind auch ein bisschen stolz auf mich, dass ich über meinen schatten gesprungen bin.

liebe grüße
_________________
ali
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Verlust beider Elternteile Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de