Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Richtlinien für Halbwaisen?!

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Finanzielle Hilfen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Loerle



Anmeldedatum: 06.08.2013
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 08.08.2013, 01:18    Titel: Richtlinien für Halbwaisen?! Antworten mit Zitat

hallo leute,

ich suche jetzt schon einige zeit nach sinnvollen Ratgebern für Halbwaisen. Ich bin 24 und fühle mich etwas allein gelassen, da es meiner Meinung nach keine Ansprechpartner für HW's gibt. Oder ich habe sie vielleicht noch nicht gefunden =). Nun habe ich mich entschlossen hier etwas zu schreiben und Erfahrungen oder gute Ratschläge auszutauschen.

Also vllt kurz zu meiner Situation :

Ich bekomme wie gesagt HWR, Kindergeld und habe einen Minijob. Alles in allem habe ich nicht mal 400euro. Ich lebe momentan noch in meinem Elternhaus (was ich zur Hälfte von meinem Vater vererbt bekommen habe). Die andere Hälfte gehört meiner Mutter, mit der jedoch kein Kontakt besteht. Dh. ich bekomme auch keinen Unterhalt oder ähnliche Unterstützung von ihr. Das Haus wurde aufgrund einer unschönen Scheidung noch nicht abbezahlt. Dh. im Grunde gehört das Haus der Bank und ist in dem Sinne nicht mein Eigentum.
Ich habe 2 Jahre lang studiert, das Studium abgebrochen und fange dieses Jahr eine Ausbildung an. In meiner Studienzeit habe ich kein Bafög oder so bekommen.
Jetzt wo ich alleine einen Haushalt führe stellen sich für mich einige fragen...zb.:
1) hat jemand von euch Erfahrung mit der GEZ...wieso wird der Beitrag für Hartz4- Empfänger herabgesetzt und für Leute die noch weniger haben nicht?
2) bekommt ihr irgendwie Wohngeld oder Ähnliches? Also hat man die Möglichkeit noch andere Bezüge zuerhalten?

So der Text ist jetzt lang genug geworden =)...ich würde mich über nette Antworten oder Erfahrungsberichte freuen.

Lg Loerle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vivie



Anmeldedatum: 09.08.2013
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 09.08.2013, 17:56    Titel: Antworten mit Zitat

Also zu 1) Es ist leider so das für die, die weniger bzw. nichts haben keine Minderung oder Erstattung der Kosten für die GEZ erfogen kann. Frag mich nicht warum, aber es ist leider so. Kann mann leider nichts machen.
zu 2) Du kannst soweit ich weiß, solange du arbeitest, kein Wohngeld beantragen. Ich bin mir aber wirklich nicht sicher. Frag mal im Amt nach. Da kann mann gleich den Job kündigen wenn es so ist und Sozialhilfe beantragen. Ist leider so. Warum suchst du dir nicht einen zweiten Minijob oder einen bei dem du mehr gewinnen kannst.

Wenn du mit der Ausbildung anfängst, kannst du ja Bafög beantragen, da bekommst du dann die Miete etc erstattet. Du kannst dir aber auch einen Schülerkredit oder so nehmen. Ist zwar nicht wirklich die beste Lösung aber wenn es nicht anders geht? Den kannst du dann, wenn du arbeitest langsam zurückzahlen.

Aber ich kann dir soweit sagen: Meine Cousine lebt seit ca. 7 Jahren hier in Deutschland. Sie hatte auch nichts. Sie hat mit einer Ausbildung angefangen und Bafög beantragt. Die haben ihr ihre Miete gezahlt und dazu noch einen bestimmten Betrag der für deine Kosten zur Verfügung steht. Außerdem hat sie nebenbei gearbeitet. Sie ist trotzdem durchs Leben gekommen. Also auch ohne viel Geld. Da muss mann halt durch. Informier dich beim Bafög-Amt, was du machen kannst. Such dir ne kleine Wohnung die billig ist, die auch das Bafög-Amt bezahlen würde.

Bis zu deiner Ausbildung ist es doch nicht so lang, oder? Im Oktober ist es doch soweit. Kommt du mit den 400€ im Monat nicht klar?

Viele Grüße

Das kann vielleicht nochmal nützlich sein: http://www.finanztip.de/recht/sozialrecht/rententipps/waisen.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Loerle



Anmeldedatum: 06.08.2013
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 13.08.2013, 22:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo vivie, danke für deine antwort =).

Hm ja wo fange ich denn an....Also momentan komme ich mit den knapp 400 euro schon hin..jedoch stellt sich die frage wie lange noch. Mir gings bei diesem Beitrag eigentlich mehr darum ob es noch andere Anlaufstellen für HW gibt bei denen man etwas beantragen kann. Weil klar jeder denkt erst an die HWR..diese kann jedoch sehr unterschiedlich ausfallen. Soweit ich mich jetzt schlau gemacht habe liegt das Existenzminimum ja bei 677€ (im Jahre 2013) und die erreiche ich definitiv nicht...da stellt sich für mich halt die frage "an welche Stellen kann ich mich noch wenden"!
Mit dem Bafög-Amt kann das so ne sache werden..ich habe ja mein Studium abgebrochen und da ich schon einige Semester studiert habe ist es fraglich ob ich überhaupt noch Bafög bekommen werde. Da muss ich jetzt aber erst den Antrag abwarten...ansonsten werde ich mal schauen ob ich nicht doch Sozialhilfe oder ähnliches beantrage. Hätte ja aber sein können, dass einer von euch die Erfahrung schon gemacht hat und noch irgendwelche anderen Bezüge bekommt.

Zu dem Vorschlag mit der kleineren Wohnung..wird für mich nicht in frage kommen...mein verstorbener Vater und Opa haben dieses Haus geplant und gebaut, daher hat es für mich einen sehr großen emotionalen wert. Da ich aber nicht den unterschied sehe zwischen einem Zuschuss für miete in einer Wohnung und einem Zuschuss für das Haus werde ich wie oben geschrieben den Bafög-antrag einreichen. Ich weiß das Hausproblem erscheint wie ein luxusproblem aber es geht mir ja auch darum, dass ich mir mit dem momentanen Geld auch keine Wohnung, Essen etc. leisten könnte. Ach irgendwie dreh ich mich grad mit meinen Aussagen im Kreis aber ich hoffe man versteht worauf ich hinaus möchte =).... Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass Sozialhilfeempfänger anträge für waschmaschinen, einrichtungen etc. stellen können und Jugendliche in der Ausbildung mit weniger geld alles zahlen müssen.

Das mit der GEZ..ja mal schauen ich werde jetzt einen Härtefallantrag stellen und schauen was dabei rauskommt..ich kann euch ja auf dem laufenden halten was dabei raus kam =)

Lg Loerle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Finanzielle Hilfen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de