Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Vater 2 Tage vor Weihnachten letztes Jahr gestorben

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Verlust des Vaters
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Claudiatraurig



Anmeldedatum: 18.02.2013
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 18.02.2013, 21:15    Titel: Vater 2 Tage vor Weihnachten letztes Jahr gestorben Antworten mit Zitat

Hallo, ich bin ein wenig unsicher...weiß mir aber im Moment nicht so richtig zu helfen. Mein Vater ist am 21.12.2012 gestorben nach einer 2-jährigen Krebserkrankung. Er war erst 52!! Es ging aber doch sehr schnell jetzt zum Schluss. Meine Schwester und ich haben ihn noch einmal besucht 3 Tage bevor er starb. Das Bild was ich da hatte war grauenvoll und erschreckend zu gleich. Da lag ein Mann, der meinem Vater ähnlich sah. Ich war entsetzt und traurig, ich musste mich abwenden und mir kamen die Tränen. Mein Vater wollte nicht gehen und das zu wissen, macht mich fast krank. Ich hatte eine schwierige Beziehung zu ihm, um so heftiger trifft mich der Verlust. Ich verstehe alles plötzlich nicht mehr und fühle mich so hilflos. Immer wieder laufen Tränen und ich verliere fast die Kontrolle über meine Gefühle. Hört das jemals auf, es tut so weh. Ich habe sogar ein Bild von ihm in meiner Geldbörse. Ich kann nicht mehr richtig schlafen, immer enden viele Träume mit dem Bild aus dem Krankenhaus, so abgemagert und einfach todkrank. Ich kann nicht mehr!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Papa



Anmeldedatum: 07.06.2012
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 19.02.2013, 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Claudia,

ob das jemals aufhört fragst Du. Ja. Das tut es. Zumindest hört es auf so furchtbar schrecklich weh zu tun. Und irgendwann werden die furchtbaren Bilder verblassen und die schönen in Deine Erinnerung einziehen. Aber das dauert, und es tut weh.

Ich glaube Dir, dass es für Dich schwierig ist zu wissen, dass Dein Vater nicht gehen wollte, aber weißt Du, meiner wollte gehen (er war sehr lange sehr krank), und das fühlt sich auch nicht besser an, ich glaube, es gibt in der Situation einfach nur "schrecklich". Aber irgendwie, ich weiß nicht. Ich glaube nicht an Gott und ich glaube auch nicht an ein Leben nach dem Tod, aber ich glaube, dass alles irgendwie einen Sinn hat, dass wir allem einen Sinn geben müssen. Vielleicht kannst Du Dich irgendwann freuen, dass Dein Vater 52 tolle Jahre auf dieser Welt verbracht hat und ihm durch seinen Tod ein längeres Leiden erspart wurde. Das tröstet Dich jetzt wahrscheinlich nicht, aber es scheint Dich ja sehr zu belasten, dass Dein Vater nicht bereit war zu sterben, und wahrscheinlich würde es Dir helfen, das in den Griff zu bekommen. Ich weiß nur leider auch nicht wie man das macht.

Wäre es denn so schlimm, wenn Du die Kontrolle über Deine Gefühle verlieren würdest? Du bist doch auch in ein furchtbaren Situation, da ist es völlig in Ordnung, dass man seinen Gefühlen auch mal nachgibt und traurig ist oder wütend oder wie auch immer Du Dich gerade fühlst. Finde ich.

Kannst Du denn schön seit Weihnachten nicht mehr richtig schlafen? Warst Du schonmal bei Deinem Hausarzt? Schlafen ist so wichtig, und gerade jetzt, wo Du so trauerst, braucht Dein Körper diese Ruhe so sehr, das macht Dich ja sonst kaputt!

Vielleicht schreibt Dir ja auch noch jemand von denen, deren Verlust auch noch nicht so lange her ist, ich habe an die ersten Jahre eigentlich kaum noch Erinnerungen und war auch noch zu klein, um das so "normal" zu verarbeiten glaube ich.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit!

S.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Verlust des Vaters Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de