Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

2 Jahre danach

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Verlust des Vaters
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
jayjayjay



Anmeldedatum: 07.02.2013
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 07.02.2013, 22:33    Titel: 2 Jahre danach Antworten mit Zitat

Hallo!

Ich bin ganz neu hier und durch herumsurfen auf eure Internetseite gestoßen.

Mein Papa ist vor 2 Jahren und 2 Monaten ganz überraschend gestorben.
Keiner hat damit gerechnet, denn er war fit, regelmäßig beim Arzt, im Fitnesscenter, hat sich halbwegs gesund ernährt, mit dem rauchen aufgehört usw.
Naja dann hatte er, im Skiurlaub mit Freunden, einen Herzinfarkt.

Ich bin Anfang 2011 zu meinem Freund nach Deutschland (ich bin aus Ö) gezogen, was meine Mama schon sehr traurig gemacht hat. Zwei Wochen nach einem Umzug dann der Schock. Natürlich bin ich sofort nach Hause geflogen und war dann dort zwei Wochen bis alles geregelt war. Aber ich musste wieder zurück, ... Arbeitm Wohnung usw. alles war nun in Deutschland.

Das schlimmste für mich waren, und ist es auch immer noch, die Sorgen um meine Mama. Ich möchte dass sie glücklich ist. Ich bin mit 17 ausgezogen, habe schon länger nicht mit meinem Papa zusammengewohnt, aber sie,.... sie war jahrelang verheiratet mit ihm, hat jeden tag mit ihm verbracht... für sie muss das 100 mal schwerer sein als für mich.

anfangs hatte ich ein sehr schlechtes gewissen dass ich sie alleine gelassen habe in österreich, dass ich glücklich bin bei meinem freund sein zu können.... das kam mir irgendwie falsch vor... aber was soll ich machen?

naja die zeit verging, ich habe sie natürlich so oft es geht besucht, sie war ein paar mal bei uns zu besuch.

das Ganze ist nun zwei jahre her, mir geht es ganz gut damit. natürlich muss ich viel an meinen papa denken, jeden tag eigentlich. - das ist okay.
aber ich mache mir noch immer sorgen um meine mama.... ich möchte dass sie wieder glücklich wird... sie soll einen neuen mann kennenlernen, ihr leben genießen... sie ist ja noch nicht alt (mitte 50).
aber ich weiss nicht was ich mit ihr machen soll,... ich rufe sie jeden tag an.... so auch am todestag von meinem papa dieses jahr. aber um sie nicht mehr aufzureiben als sie sowieso schon ist, habe ich das thema nicht angesprochen.... zwei wochen danach hat sie mir erklärt dass sie traurig ist weil so viele nicht an den todestag gedacht haben... auf die frage wer denn nicht daran gedacht hat meinte sie zu mir : na unter anderem du...
ich habe ihr erklärt dass ich sehrwohl an den todestag gedacht habe...

sie ist auch enttäuscht wenn ich nicht aufs grab zu meinem papa geh, oder wenn mein halbbruder (sohn von meinem papa, aber nicht von meiner mama) nicht hingeht.... denn ihr tut es gut wenn sie hingeht,... ich muss ehrlich gestehen.. ich brauche kein grab um an meinen papa zu denken.

ausserdem bin ich auch jemand, der nicht wirklich über den tod von meinem papa spricht. schon gar nicht gerne mit meiner mama. es is sowieso schon schwer für sie,... wieso dann noch mehr thematisieren und darauf "rumreiten" ?
ich möchte stark sein, damit meine mama nicht denkt dass sie sich auch noch um mich kümmern muss. - sie soll auf sich schauen, das ist das wichtigste.

meine mama ist total sensibel geworden, sie lässt jede kleinigkeit zu nah an sich ran, nimmt sich belanglose sachen zu herzen. - wo ich ihr dann sage, das ist doch nicht deine sache, denk nicht drüber nach, lass die andren das so machen wenn sie wollen.


in zwei wochen ziehe ich wieder zurück nach Österreich, ich freue mich schon sehr... und sie sich auch. dann ich ich mehr zeit mit ihr verbringen, was ihr hoffentlich gut tut.

wie ist das bei euch so mit dem verwitweten elternteil?

viele grüße und sorry für den langen text!

J.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Verlust des Vaters Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de