Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wieviel Schmerz kann ein Mensch ertragen?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Verlust der Mutter
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mila



Anmeldedatum: 09.10.2012
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 10.10.2012, 01:10    Titel: Wieviel Schmerz kann ein Mensch ertragen? Antworten mit Zitat

Meine Mutter erkrankte, als ich 10 Jahre war an Krebs. Es folgten drei schreckliche Jahre, in denen sie öfter im Krankenhaus, als zu Hause war. Im Dezemaber 2000 sagte sie mir dan schließlich, dass sie bald sterben müsse. Das war der schrecklichste Tag in meinem Leben. In ihre Augen zu sehen und die Angst darin zu sehen, war für mich echt unerträglich.
Drei Monate später war es dann schließlich so weit. Als ich aus der Schule nach Hause kam, teilte mir mein Dad mit, dass sie nicht mehr lebt.
Seitdem habe ich noch andere Personen verlohren. Mein Onkel ist ein dreiviertel Jahr nach ihr gestorben. Auch er war schwer krank und hat nachdem sie nicht mehr da war, einfach aufgehört seine Medikamente zu nehmen.
Mein Dad hat damals schon oft davon geredet, dass er nicht mehr leben will. Aber seitdem letztes Jahr auch noch sein Vater und dieses Jahr (am selben Tag wie meine Mutter vor 11 Jahren) verstorben sind, hat er bereits 6 Selbstmordversuche und 2 Klinikaufenthalte hinter sich.
Ich bin echt mit meiner Kraft am Ende.
Die Jahre nachdem meine Mutter gestorben ist, habe ich kaum mitbekommen oder verstanden, was um mich rum passiert. Aber jetzt, wo ich Älter werde und wo all diese Dinge passieren, wird mir auch erst nach und nach bewusst, was da passiert ist. Ich würde sie so gerne um Hilfe bitten und es tut einfach unglaublich weh, wenn ich darüber nachdenke, was sie alles verpasst hat in meinem Leben.
Ich habe letztes Jahr meine Ausbildung abgeschlossen. Eigendlich sollte das ja etwas sein, worüber man sich freut. Aber als ich sah, dass alle meine Freunde von ihren Eltern zur Examensfeier begleitet wurden, war ich unendlich traurig. Mein Vater konnte da auch nicht bei sein, weil er gerade in der Klinik war.
Mittlerweile hat sich die Situation auch so zu gespitzt, dass ich den Kontakt zu meinem Vater abgebrochen habe, weil er nicht mehr mit mir reden konnte, ohne mich dabei sehr zu verletzen.
Aber jetzt habe ich nur noch mehr das Gefühl allein zu sein.
Ich weiß das ist jetzt sehr viel und teilweise auch am Thema vorbei, aber ich wollte meinen Beitrag nicht so zerstückeln...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
K-K



Anmeldedatum: 15.01.2011
Beiträge: 102

BeitragVerfasst am: 01.11.2012, 18:30    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Mila,

es tut mir sehr Leid, was bei dir alles passiert ist!
Ich kenne das, wenn schon mehrere Familienmitglieder gestorben sind bzw. man Angst hat um sie.
Meine Mutter erkrankte und starb auch an Krebs.

Es tut mir sehr Leid, dass dein Vater Selbstmordgedanken und -versuche hinter sich hat. Ich glaube, es ist für ihn unendlich schwer weiter zu leben, während geliebte Menschen nicht mehr um ihn sind.
Macht er momentan eine Therapie und hilft sie ihm?

Ich kenne das auch, wenn die Eltern nicht bei der Abschlussfeier dabei sind...

Ich hoffe für dich, dass du den Tod deiner Mutter aufarbeiten kannst (vielleicht mit professioneller Hilfe?) und dass dein Dad wieder Lebenswillen bekommt.

Liebe Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bunny



Anmeldedatum: 02.11.2012
Beiträge: 2
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 03.11.2012, 12:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Mia
ich kann gut nachvollziehen wie du dich fühlst.Zur Zeit fühle ich mich auch sehr alleine. Im Februar verstarb meine Mutter ganz plötzlich ohne jede Vorwarnung...ich habe alles mitgemacht von Reanimation bis zur Planung von Beerdigung usw.Kann auch mit keinem reden und habe das Gefühl das ich mehr trauere als alle anderen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Verlust der Mutter Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de