Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Nach 2 Jahren, habe ich es immer noch nicht überwunden...

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Verlust des Vaters
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
_stern_



Anmeldedatum: 09.09.2012
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 09.09.2012, 04:15    Titel: Nach 2 Jahren, habe ich es immer noch nicht überwunden... Antworten mit Zitat

Ich habe meinen Vater vor 2 Jahren verloren und komme damit immer noch nicht zu recht, dieses verärgert mich, weil ich denke das andere es viel schwerer trifft und ich hänge noch in meiner trauer fest... Er war für mich/ uns immer da und war echt ein toller Vater, ich vermisse ihn echt sehr. Doch meine Mutter macht es einen oft nicht leicht, ich habe versucht die Rolle meines Vaters einzunehmen. Ihr immer zu zu hören wenn was war, rat zu geben bei Problemen und bei streiterein mit meinen Geschwistern dazwischen zu gehen. Doch das kann ich nicht mehr, ich bin kaputt und ausgelaugt. Doch sie versteht es nicht das es daran liegt und wir haben uns auch schon total oft gezofft. Was mich unendlich traurig macht, weil ich einfach nur für sie da sein wollte weil mein Papa das so gewollt hätte. Ist es okay noch zu trauern? Sollte ich mich nicht schon längst damit abgefunden haben? Ich spreche nicht gerne über das Thema, versuche einfach mein leben zu leben...doch manchmal fühlt man sich einfach nur allein...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smiley



Anmeldedatum: 25.05.2008
Beiträge: 103

BeitragVerfasst am: 11.09.2012, 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Stern,

bist du immer zu so späten/frühen Stunden noch wach?

Ob du dich längst schon damit abgefunden haben [i]solltest?
Das klingt ein bisschen so, als gäbe es eine Regel, die besagt, wie lang man trauern darf. Und vermutlich findet man immer jemanden, den es schwerer getroffen hat. Aber wichtig/entscheidend ist doch, was du fühlst, meinst du nicht?
Und ich finde, 2 Jahre sind sooo eine kurze Zeit. Und wenn dein Vater so ein toller Mensch war, wie du schreibst, dann ist es doch umso verständlicher, dass er dir so fehlt.

Weißt du: Ich bin mir nicht sicher, ob man sich damit jemals wirklich abfinden kann. Vielleicht kann man es irgendwann einigermaßen in sein Leben integrieren, aber ganz hinnehmen und abhaken?
Und "einfach dein Leben leben" stelle ich mir gar nicht so einfach vor, wenn du einen Menschen verloren hast, der dir so viel bedeutet, lieber Stern...

Worüber streitest du dich denn mit deiner Mutter? Was versteht sie nicht?

Ich hab meinen Vater vor 8 Jahren verloren und an manchen Tagen macht mich das heute noch vollkommen traurig und hilflos. Aber ich sehe das so: Er ist so ein großer Teil von mir und meinem Herzen und dann ist es vollkommen ok, manchmal traurig zu sein, weil er nicht mehr da ist. Ich hab ihn geliebt und genau deshalb vermisse ich ihn auch immer noch manchmal sehr. Und irgendwie ist es dann sogar ein bisschen schön, dass er mir fehlt, weil ich weiß, dass das nur sein kann, weil ich ihn so lieb habe.

Also Stern: Ich hoffe, du machst dir nicht zu viele Gedanken darüber, was du fühlen darfst/solltest/musst... Wenn du trauerst und dich einsam fühlst, dann ist das ok so - deinem Vater würde es umgekehrt wohl nicht anders gehen, wenn du nicht mehr wärst.

Liebe Grüße und fühl dich gedrückt!

Smiley
_________________
Urteile nie über einen Menschen, wenn du seine Seele nicht kennst...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
K-K



Anmeldedatum: 15.01.2011
Beiträge: 102

BeitragVerfasst am: 13.09.2012, 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Stern,

ich habe meine Mutter auch vor knapp zwei Jahren verloren. Ich finde es absolut okay, wenn man in dieser Zeit "noch" trauert. Denn: was sind schon zwei Jahre? Ich erlebe in letzter Zeit immer mehr, dass die Zeit verfliegt. "Plötzlich" ist es schon ein halbes Jahr, ein Jahr, zwei Jahre her. Aber sind wir nicht immer noch in der Zeit von damals stehen geblieben? Zwar leben wir unseren Alltag weiter, aber die Gedanken...sind doch immernoch bei dem Verstorbenen.
Messe dich nicht an anderen, wie es ihnen geht. Jeder hat ein Recht darauf, dass er auf seine Gefühle hören kann und dass es ihm wegen seiner eigenen persönlichen Situation gut oder schlecht geht. Andere Menschen haben andere Schicksale, das kann man oft gar nicht miteinander vergleichen.
Es ist schön, dass du deinen Vater in guter Erinnerung hast. Das zeigt, wie gut ihr euch verstanden habt.
Es ist sicherlich schwierig, die Rolle eines anderen einzunehmen. Das musst du aber nicht! Du bist schließlich nicht dein Vater, sondern sein Kind. Das war echt sehr großzügig von dir, dass du deiner Mutter so beigestanden bist und dich bei Streitereien deiner Geschwister eingesetzt hast. Mach dir keine Vorwürfe. Du hast das gut gemacht.
Und wie gesagt: du darfst auf jeden Fall jetzt noch trauern und auch noch lange weiterhin. Keiner kann dir deine Trauer und deine Gedanken an deinen Vater nehmen. Du musst dich nicht mit der Situation abgefunden haben. Jeder geht seinen eigenen Weg.

Viele Grüße und alles Gute!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
_stern_



Anmeldedatum: 09.09.2012
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 17.09.2012, 20:55    Titel: Danke Antworten mit Zitat

Danke das ihr beide mir so schöne und tröstende Texte geschrieben habt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Verlust des Vaters Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de