Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Tod als Fremdsprache

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Wie helfe ich jemandem, der seine Eltern verloren hat?
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
verweht



Anmeldedatum: 27.01.2012
Beiträge: 121
Wohnort: germany

BeitragVerfasst am: 25.05.2012, 21:39    Titel: Tod als Fremdsprache Antworten mit Zitat

gelöscht

Zuletzt bearbeitet von verweht am 07.01.2014, 01:25, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
K-K



Anmeldedatum: 15.01.2011
Beiträge: 102

BeitragVerfasst am: 26.05.2012, 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo verweht,

was tut dieser jemand, der dich so mit seiner Unverständnis verletzt? In wie fern verletzt er dich? Wie verhält er sich dir gegenüber? Verletzt er dich mit Worten oder seinem Verhalten?
Ich glaube nicht, dass man jemanden, dem man schon sehr oft gesagt hat, dass man traurig über das Geschehene ist, nochmal anders ins Gewissen reden kann, wenn er es nicht schon so versteht. Manche Menschen sind einfach so mit ihrer eigenen Welt beschäftigt. Sie verstehen nicht was es heißt zu trauern. Leider.

Niemand wird gezwungen auf den Friedhof zu gehen, wenn er das nicht möchte. Hast du ein Familienmitglied (Geschwister, Tante o.ä.) oder enge Freunde mit denen du mal zum Friedhof gehen könntest, wenn du nicht alleine gehen möchtest?

Ich find es schlimm, wenn Freunde kein Verständnis für die Trauer des anderen aufbringen. Es ist echt schwierig miteinander zu kommunizieren, wenn der eine in einer völlig normalen Welt lebt und der andere in einer gebrochenen.

Ich kenn das, wenn man sich in seinem Zimmer verkrümelt und denkt, man ist mit seiner Trauer alleine. Man kommt sich einsam vor.

Du könntest diesem Menschen, der dich momentan nicht verstehen will, auch einen Brief (oder Email) schreiben, in dem du ihm deine Gefühle schilderst. Manchmal kann man das schriftlich besser als mündlich...ist aber nur so eine Idee.
Aber wenn es dieser Jemand nicht verstehen will. Dann kann man das auch nicht mit 'Gewalt' tun. Es gibt eben Menschen, die sich nicht so gut in andere hineinfühlen können und das vielleicht auch gar nicht so böse meinen, wie es bei einem selbst ankommt.

Viele Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Wie helfe ich jemandem, der seine Eltern verloren hat? Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de