Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Herbst und Weihnachten machen alles so schwer

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Verlust beider Elternteile
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tigerchen



Anmeldedatum: 20.07.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 19.10.2008, 21:04    Titel: Herbst und Weihnachten machen alles so schwer Antworten mit Zitat

Hallo,
wie geht es Euch mit der bevorstehenden Weihnachtszeit?
Mir wird schon jetzt ganz übel, wenn ich daran denke. Vor allem die Adventszeit ist doch so eindeutig mit Kindheitserinnerungen verknüpft... Ich finde das eine schlimme Zeit, weil man fast täglich auf dem Silbertablett serviert bekommt, das man eben keine Familie mehr hat. Alle Freunde, egal wie unabhängig sie sonst von Ihrer Familie auch sein mögen, fahren an Weihnachten die Eltern besuchen, jeder Werbespot zeigt gemütliche Familientreffen unter dem Weihnachtsbaum und wenn man das Radio aufdreht wird es auch nicht besser! Was, wenn man keine Eltern mehr hat, die man besuchen kann???
Egal wie man sich vorher so halbwegs zusammengerauft hat - im Dezember kriegt man einen richtigen Faustschlag verpasst und fühlt sich so unglaublich einsam und alleine. Seit dem Tod meiner mutter finde ich Weihnachten schon schlimm, aber dieses Jahr ist mein Vater auch nicht mehr da. Warum das alles??
Die grauen Herbsttage finde ich momentan auch so schwer erträglich
Eigentlich sollte man sich ab November in die Karibik absetzen und erst zurückkommen, wenn der ganze Spuk vorbei ist, oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dani81



Anmeldedatum: 07.05.2008
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 19.10.2008, 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tigerchen

du sprichst mir echt aus dem Herzen.Das ganze "piep-piep-piep- wir ham uns alle Lieb"-Gedöhnse in der Weihnachtszeit kotzt mich auch an.
Ob man will oder nicht bekommt man dieses besinnliche Zeugs aufgesetzt.
Das beste ist echt wenn man einfach abhaut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schnuffl



Anmeldedatum: 21.05.2008
Beiträge: 147

BeitragVerfasst am: 20.10.2008, 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

hey
ihr beiden habt recht! auch wenn ich "nur" meinen vater verloren habe.
trotzdem habe ich auf herbst und weihnachten absolut keine lust!
ich weiß nicht, wie man das "normal" durchstehen soll.
da muss man doch schlechte laune bekommen oder???
ich habe auch noch kurz nach weihnachten geburtstag und dieses mal feier ich glaube ich nicht, mich nervt das alles jetzt schon....
ohne meinen papa, nein danke!
naja, wünsch euch viel kraft für die schwere zeit!!
liebe grüße
schnuffl
_________________
PAPA du warst der Beste!
I miss you!!! WHY???? will dich zurück haben!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elifanto



Anmeldedatum: 29.07.2007
Beiträge: 140

BeitragVerfasst am: 20.10.2008, 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr,
ich hab auch schon wieder Panik vor Weihnachten ist nun mein zweites ohne meine Mama. Hab zwar noch einen Vater, aber keinen guten Kontakt und somit hab ich letztes Weihnachten auch nicht bei ihm verbracht...
Ich finds auch voll ätzend "Fest der Familie" und wen man keine richtige hat??? Möchte mich dieses Jahr auch irgendwo verdrücken und alleine sein =/
_________________
Du bleibst immer in meinem Herzen
MAMA *1964-2007
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tigerchen



Anmeldedatum: 20.07.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 21.10.2008, 23:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ist doch fürchterlich, oder? Wen ich mir Eure Antworten so durchlese wird mir wieder klar, wie viele Leute eigentlich unter dieser massiven Weihnachtsvermarktung leiden.
Ob Ostern, Fasching etc. - allen Veranstaltungen dieser Art kann man problemlos entgehen, wenn man nicht in Stimmung dafür ist. Aber Weihnachten??? Keine Chance. Man hat ja leider auch nicht die Möglichkeit, ein "Gegenprogramm" aufzustellen und sich irgendwie abzulenken. Kneipen, Geschäfte ...alles hat zu, Freunde sind bei ihren Eltern und sogar ein einfacher Spaziergang wird zum Spiessrutenlauf, weil man hinter den Fensterscheiben die Weihnachtsbäume leuchten sieht bzw. manche Vorgärten heller strahlen und blinken als New York bei Nacht!! Man kann sich echt nur unheimlich einsam und ausgegerenzt fühlen!
Wo wir schon mal beim Thema sind: Silvester finde ich auch übel!! Ein "gutes neues Jahr"?? - 2008 war das schon mal auf keinen Fall! Ich weiß nicht wie es Euch geht, aber auf fröhliche, ausgelassene Partystimmung reagiere ich derzeit ohnehin extrem allergisch.
Auch normale Telefonate mit Freunden finde ich manchmal schwierig, weil ich das oberflächliche Alltagsgeblubber und v.a die damit verbundenen kleinen Problemchen schlecht ertragen kann. Auf manche Dinge fällt mir da leider einfach NIX ein. Oft finde ich es schon fast unverschämt, was einem da teilweise so vorgejammert wird. Manchmal frage ich mich dann schon, ob ihnen überhaupt bewusst ist, WEM sie das gerade erzählen. Ich glaube, viele denken nach einer 4wöchigen Trauerphase ist man wieder so wie früher. Ganz nach dem Motte: Die Beerdigung ist vorbei, 4 Wochen hab ich mich mitfühlend gezeigt, dann ist jetzt sicher wieder alles i.O und ich kann meine Altagsprobleme wieder in epischer Breite am Telefon ausführen. Geht es Euch auch so?
Liebe Grüße an alle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zeitlos



Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 23.11.2008, 13:58    Titel: ... Antworten mit Zitat

ja, genau so. Man kann ja nicht einmal mehr das Radio aufdrehen, ohne gleich mit heiler Winter-Weihnachtswelt konfrontiert zu werden. Das Schlimmste ist, wie du ja schon gesagt hast, dass keiner auch nur einen blassen Schimmer hat, was in uns vorgeht. Aber ich will den anderen ja auch nicht die Weihnachtszeit vermiesen, ich mochte diese Zeit ja auch so gern. Im Moment sitz ich in meinem Schneckenhaus und will da auch gar nicht raus, auch wenn so viele immer wieder versuchen, mich nach draußen, also sprich auf Partys oder so, zu locken. Eine Chance hat eigentlich nur, wer in mein Schneckenhaus hineinkommt und es da eine Weile mit mir aushält... ok, klingt blöde, ist aber ein Bild, dass meine Gefühle im Moment ganz gut beschreibt...
Davonlaufen geht ja auch nicht, vielleicht gelingt es uns ja, irgendwie eine neue Einstellung zur Weihnachtszeit zu gewinnen, die so negativ vielleicht gar nicht sein muss???
Viel Kraft für die nächsten Wochen!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elifanto



Anmeldedatum: 29.07.2007
Beiträge: 140

BeitragVerfasst am: 23.11.2008, 15:57    Titel: Antworten mit Zitat

man merkt echt das man nicht alleine in der miesen Lage ist...
Arbeite in einer Bäckerei und muss zurzeit den ganzen Weihnachtsmist einpacken =/ Mir grauts schon voll am 24 zu arbeiten und dann freundlich fröhlich schöne Weihnachten wünschen =(
Kann der ganze Mist denn nicht schon vorbei sein?
_________________
Du bleibst immer in meinem Herzen
MAMA *1964-2007
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
desiree



Anmeldedatum: 23.03.2004
Beiträge: 662
Wohnort: Tief im Westen

BeitragVerfasst am: 24.11.2008, 10:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
auch für mich ist es wie jedes Jahr schwer Weihnachten ertragen zu müssen. Denn nur durch meinen Vater war Weihnachten das Fest für mich. Es ist nun mein 6tes ohne ihn und er hatte am 28.12 Geburtstag. Aber dieses Jahr bin ich bei meiner Ma und ihrem Partner aber freuen kann ich mich nicht mehr drauf.

Lg Désirée
_________________
Ich bin am 09.06.2003 Halbwaise geworden,mein Vater starb an Magenkrebs.01.10.05 ist Cleo( 3,5),24.12.05 ist César(4,5),25.12.05 ist Lady(1),13.03.08 ist Flecki ( 2,8 ),19.07.2009 ist Tammy(3,5)gestorben.Im Himmel wieder vereint.Ich liebe euch alle sechs!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vroni



Anmeldedatum: 10.01.2009
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 10.01.2009, 20:36    Titel: Das Fest der Familie Antworten mit Zitat

Hallo,

ich bin neu hier. Meine Mama ist am 04.01.08 gestorben, mein Vater bereits 2001. Es war das erste Weihnachtsfest für mich ohne meine Eltern und ich dachte Heiligabend zwischendurch, man reißt mir das Herz heraus.

Meine Mama lag letztes Jahr wegen inzwischen in der Lunge und im ganzen Körper verbreiteten Metastasen im Krankenhaus. Da meine Mutter seit fast zwölf Jahren bereits Krebs hatte und wir nie einen offenen Umgang mit diesem Thema fanden, da sie auch nicht mit uns richtig darüber reden konnte, kam es dazu, dass sie alleine im Krankenhaus war. Zu Weihnachten kam sie nach Hause und wusste bereits, dass sie kein Vierteljahr mehr zu leben hatte, hat uns aber nichts davon gesagt. Am 1. Feiertag waren wir bei ihr zu Besuch (mein Freund und ich wohnen 300 km weit weg). Es war eine schrecklich erdrückende Atmosphäre. Alles war so durcheinander. Wir erzählten ihr, dass wir uns zwei Tage zuvor verlobt hatten, sie reagierte so, als würde sie anfangen, sich auf dei bevorstehende Hochzeit einzustellen, obwohl sie doch schon genau wusste, dass sie diese nicht mehr erleben würde. Ein paar Tage später war sie wieder im Krankenhaus. Silvester verbrachte sie dort allein. Bis eine Krankenschwester meiner Schwester am Telefon (auch sie und ihr Mann wohnen nicht vor Ort) leise Andeutungen machte. Meine Schwester fuhr ins Krankenhaus und sprach mit dem Arzt und danach war es für uns Gewissheit, was meine Mama lange schon wusste. Mein Freund und ich planten einen Besuch für kommenden Samstag. Freitag erhielt ich den Anruf, dass meine Mutter in ein künstliches Koma gelegt wurde, weil auf Grund der Metastasen Wasser in ihre Lunge geschossen sei und sie einen Erstickungsanfall hatte. Ein paar Stunden später starb sie.

Mir fließen die Tränen, während ich das hier schreibe. Sie fehlt mir so unendlich. An ihrem Todestag konnte ich nicht schlafen. Am späten Abend setzte Schneefall ein. Mir kam es vor, als wollte meine Mutter mich grüßen und langsam eine Haube über allen Schmerz fallen lassen. Mein Freund lief mit mir die halbe Nacht durch die verschneiten Straßen und es war wie ein kleiner Trost. Meine Geschwister und ich haben es leider nicht geschafft, an diesen Tagen füreinander dazusein, obwohl ich Versuche startete. Es scheint mir, als fänden wir ebenfalls keinen Weg zueinander, so wie meine Mutter keinen Weg zu uns mit ihrer Krankheit fand.
Meine Schwiegereltern denken fast nur an sich und sind mir nicht sonderlich sympathisch. Sie fragten meinen Freund Neujahr am Telefon, was wir denn für Probleme hätten, uns ginge es doch gut.
Es war eine sehr zweisame Zeit für uns, obwohl wir uns eigentlich nichts sehnlicher als eine Familie wünschen.

Könnt Ihr mich verstehen?
Liebe Grüße
Vroni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
K-K



Anmeldedatum: 15.01.2011
Beiträge: 102

BeitragVerfasst am: 09.11.2011, 12:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr,

auch wenn das Thema schon etwas her ist...ich kann auch voll und ganz nachvollziehen, was ihr schreibt und meint!
Heute ist Todestag meiner Mum. Draußen ist es neblig. Weihnachten ist schon in absehbarer Zeit und ihr Geburtstag ist auch ein paar Tage später.
Auch das mit Silvester kann ich verstehen. Ich zieh mir bei solchen Angelegenheiten meistens eine Art "Maske" auf. Versuche mir nichts anmerken zu lassen...aber oft kann man seine Laune eben auch nicht verbergen.
Ich mag es nicht an Weihnachten mit Verwandten rumzusitzen, die meine Mum z.T. nicht mal richtig unterstützt haben in der schweren Zeit.
Augen zu und durch...hinter sich bringen ist da eher angesagt als genießen!

Viele Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Verlust beider Elternteile Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de