Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

... will sich vielleicht jemand mit mir austauschen ?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Probleme mit der neuen Familie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Julie



Anmeldedatum: 27.06.2007
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 26.07.2009, 13:10    Titel: ... will sich vielleicht jemand mit mir austauschen ? Antworten mit Zitat

Hallo,
ich wollte mal fragen, ob sich vielleicht jemand Lust hat mit mir auszutauschen. Ich muss mich jetzt wohl darauf einstellen, dass mein Vater die erste neue Freundin seit dem Tod meiner Mutter bekommt und irgendwie komme ich damit überhaupt nicht klar, aber fühle mich auch fürchterlich, dass ich mich nicht für ihn freuen kann usw ... Ja, mir wäre es lieber das irgendwie privat mit jemandem zu besprechen, der sich ähnlich fühlt/gefühlt hat als das so öffentlich alles zu schreiben ... Ich würde mich freuen ..
_________________
But all that I know is I'm breathing.
All I can do is keep breathing.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steffie



Anmeldedatum: 23.02.2006
Beiträge: 54
Wohnort: Adendorf (Lüneburg)

BeitragVerfasst am: 27.07.2009, 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Julie!
Ich kann dich verstehen das es schwierig ist, wenn der Vater wieder eine neue hat... Bei mir war es am Anfang ok, denn ich hatte auch gerade ne neue Beziehung und wußte wie gut es nach der schweren Zeit war wieder jemand zu haben der für einen da ist. Deswegen konnte ich mich für meinen Vater auch freuen! Aber irgendwann kam mal der Punkt wo es zum Streit kam und ich dann immer weniger Kontakt zu ihm hatte... Zum Schluß war es dann so, das ich 2 Jahre kein Kontakt hatte... Und nu, seit April, kommen wir uns wieder näher... Liegt aber auch daran, das ich ihn zu meinem 30. eingeladen habe und er mit ihr tatsächlich kam und das schonmal der richtige Schritt war...
Also wie gesagt, einfach ist es nicht... Ich kann dich verstehen!
Liebe Grüße, Steffie
_________________
Ich bin 34 und verlor meine Mutter am 17.04.01 nachdem sie ein halbes Jahr im Wachkoma lag... Sie fehlt mir so sehr!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Miri



Anmeldedatum: 27.09.2006
Beiträge: 31
Wohnort: Erlangen

BeitragVerfasst am: 28.12.2009, 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

hi hi

ich melde mich nach sehr langer Abwesenheit in diesem Forum wieder.
Gerade, weil ich mit der Freundin an Papas Seite überhaupt nicht zurecht komme und daudurch leider auch Probleme mit meinem Vater habe, die das ganze eugentlich am schlimmsten machen!

Es ist schwer, einen neuen Partner an der Seite seines Elternteils zu sehen, wo doch jemand anderes hingehört. Ich wurde oft gefragt, ob ich mich denn nicht für meinen Papa freue. Auf gewisse Weise tue ich es auch, da er nicht mehr jeden Abend alleine da sitzt, er wieder unter Leute kommt und vor allem wieder lacht. Auf der anderen Seite der Medaille bin dann ich. Ich fühle mich zurückgelassen und ausgegrenzt und wenn man die Neue dann auch nicht mag, dann kommt alles zusammen...

ich tue mir sehr schwer mit dieser Situation.
Wie geht es dir damit, kannst du damit irgendwie umgehen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
shiba1987



Anmeldedatum: 16.06.2011
Beiträge: 1
Wohnort: Nordhausen

BeitragVerfasst am: 16.06.2011, 21:42    Titel: es ist nicht mal ein Jahr vergangen... Antworten mit Zitat

Hallo an alle!

Ich schreibe das erste Mal hier, aber ich muss es los werden, denn ich kann auch mit keinem darüber reden, was mich kaputt macht!!!

Meine Mutter ist das letzte Jahr Mitte Juni an Krebs in meinen Armen gestorben und es tut immer noch so weh als war es gestern.

Mein Vater hat jetzt auch noch seit, tja keine Ahnung, ich denke April ne Neue. Er erzählt nie was, nur wenn man ihn direkt anspricht, aber wir haben auch noch nie so ein bomben Verhältnis gehabt.

Habe es mal so nebenbei auch mitbekommen.

Ich mag sie überhaupt nicht, was ich überhaupt nicht vertrage das sie eine 14 jährige Tochter hat und einen Sohn (ungefähr 10).
Und die 3 sich bombe verstehen, alles toll sozusagen.

Ich verstehe es auf der einen Seite auch, das es schön ist mal wieder jemanden zu haben, nicht alleine zu sein, aber so schnell, es war ja nicht mal ein jahr rum!

Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll, wie ich damit umgehen soll.
Ich dachte das hält eh nicht so lange.

Aber jetzt hat er sie letzten Montag auch noch seiner Mutter, also meiner Oma vorgestellt, die war auch net so begeistert, aber naja.

Aber jetzt denke ich ist es ernster als ich dachte.
Wie kann man nach so ner Geschichte, und 16 Jahren tollen Beziehung, er sagt meine Mutter war die Liebe seines Lebens, sich wieder so schnell binden???? Und so fest????

Ich verstehe das nicht, ich verstehe es einfach nicht!!!! Weinen Weinen Weinen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Steffie



Anmeldedatum: 23.02.2006
Beiträge: 54
Wohnort: Adendorf (Lüneburg)

BeitragVerfasst am: 23.06.2011, 10:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Shiba!

Ich bin in einer ähnlichen Situation...
Ich glaube manchmal das Männer sich so schnell über etwas hinwegtrösten...
Meine Eltern waren lange Jahre verheiratet und haben in der Zeit als meine Mutter krank war viel durchgemacht und nach ihrem Tod dauerte es auch nicht lange bis er mit seiner neuen zusammen kam...
Man kann es einfach nicht verstehen und die Löäsung wird man leider auch nicht finden.
Bei mir ist es mal wieder so, das das Verhältnis zu meinem Vater wieder abflacht. Es tut zwar weh, aber es ist besser so, als das ich mich immer ärgerere. Leider ist es auch so, das die neue ihn so im Griff hat und auch nicht mehr so den Kontakt zu mir sucht!
Soll er machen, wenn er meint das die neue Familie soooo viel besser ist....

Lg, Steffie
_________________
Ich bin 34 und verlor meine Mutter am 17.04.01 nachdem sie ein halbes Jahr im Wachkoma lag... Sie fehlt mir so sehr!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Probleme mit der neuen Familie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de