Postmortemfotografie

Dem einen oder anderen ist diese viktorianische Tradition vielleicht bekannt aus dem Spielfilm “The Others” mit Nicole Kidman. Dort sorgt ein Fotoalbum mit den Bildern von hergerichteten Leichen für morbides gruseln.
Bis vor wenigen Jahrzehnten war das Fotografieren von Verstorbenen noch durchaus üblich und half den Hinterbliebenen den Verlust zu akzeptieren. Heute ist diese Tradition in Vergessenheit geraten. Es erscheint befremdlich, wenn jemand den Wunsch verspürt eine Leiche zu fotografieren.

The Museum of Mourning Photography & Memorial Practice zeigt Bilder aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Jens Guthmann gibt auf seiner Seite www.jensguthmann.de Informationen zum Thema.

Tanja am September 5th 2009 in Webtipp

Trackback URI | Comments RSS

Kommentar schreiben