Monatsarchiv für September 2009

Grabgeflüster - Liebe versetzt Särge

Rabenschwarze britische Komödie aus dem Jahr 2002 über zwei konkurrierende Bestattungsunternehmer in einem walisischen Dorf, denen eine schöne Leiche über alles geht.

”Vor über 30 Jahren hat der schüchterne Boris (Alfred Molina) beim Tanz sein Herz an die entzückende Betty (Brenda Blethyn) verloren. Seitdem fristet er ein wenig aufregendes Leben als Bestattungsunternehmer in einem kleinen walisischen Dorf. Abends, wenn er sich unbemerkt wähnt, legt er in seeliger Erinnerung an die verpasste Gelegenheit einen eleganten Foxtrott aufs Parkett. Der einzige Augenzeuge bleibt sein treuer Weggefährte, ein schnurrender Kater, bis das Schicksal ihm eine zweite Chance gewährt. Als Bettys Schwiegermutter in einer skurrilen Szene an den ungeliebten Frühstücksflocken erstickt, wird er mit der Bestattung betraut.”
Quelle: Amazon.de, Thomas Reuthebuch

Grabgeflüster - Liebe versetzt Särge von Nick Hurran auf DVD erhältlich.

Keine Kommentare »

Tanja am 14. September 2009 in Entertainment

Chiara - Eine Reise ins Licht

Chiara – Eine Reise ins Licht ist ein bewegender und kraftvoller Fotoessay über Kranksein und Sterben, entstanden aus persönlichem Schmerz und tiefer emotionaler Betroffenheit. Die Berner Künstlerin Elisabeth Zahnd Legnazzi dokumentierte das Sterben ihrer Tochter Chiara, die an einem unheilbaren Gehirntumor litt, sehr ergreifend, aber nicht nur düster und hoffnungslos.

Das Buch versammelt diese ausdrucksstarken Porträts, ergänzt durch abstrakte Aufnahmen von in Auflösung begriffenen Landschaften, die die Veränderung der Wahrnehmung und den Verlust der Sinne visualisieren.
Nie benutzt die Künstlerin dabei ihr todkrankes Kind für die Fotografien, sondern sie hält es fest in seinem Leiden und seinem von erstaunlicher Würde getragenen letzten Lebensabschnitt. Dieser Fotoessay rührt mit den eindringlichen und sensiblen Bildern an existenzielle Fragen, die uns alle betreffen.
Mit einer Einführung der Fotopublizistin Nadine Olonetzky und einem Essay des österreichischen Soziologen und Autors Thomas Macho über Krankheit und Sterben und die künstlerische Darstellung von Leid. (Quelle: Verlagstext Scheidegger & Spiess)

Chiara - Eine Reise ins Licht, Bildband von Elisabeth Zahnd Legnazzi, Verlag: Scheidegger & Spiess, Englisch, Deutsch, ISBN-10: 3858812382, ISBN-13: 978-3858812384, Preis Euro 29,90

Keine Kommentare »

Tanja am 07. September 2009 in Buchtipp

Postmortemfotografie

Dem einen oder anderen ist diese viktorianische Tradition vielleicht bekannt aus dem Spielfilm “The Others” mit Nicole Kidman. Dort sorgt ein Fotoalbum mit den Bildern von hergerichteten Leichen für morbides gruseln.
Bis vor wenigen Jahrzehnten war das Fotografieren von Verstorbenen noch durchaus üblich und half den Hinterbliebenen den Verlust zu akzeptieren. Heute ist diese Tradition in Vergessenheit geraten. Es erscheint befremdlich, wenn jemand den Wunsch verspürt eine Leiche zu fotografieren.

The Museum of Mourning Photography & Memorial Practice zeigt Bilder aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Jens Guthmann gibt auf seiner Seite www.jensguthmann.de Informationen zum Thema.

Keine Kommentare »

Tanja am 05. September 2009 in Webtipp

Nettetaler Friedhofskulturtage - Mit dem Sterben leben

Erstmals finden die Nettetaler Friedhofskulturtage in Kaldenkirchen statt. Am Wochenende des 12./13. September dreht sich auf dem dortigen Friedhof alles um das Thema Tod und Trauer.
Quelle: www.rp-online.de

Wann Samstag, 12. September, 10 bis 17 Uhr und Sonntag, 13. September, 11 bis 17 Uhr

Wo Kaldenkirchener Friedhof, Grenzwaldstraße

Eröffnung Samstag, 11.30 Uhr, durch Bürgermeister Christian Wagner

Programm Info unter Tel. 02153 898-6701 oder www.nettetal.de

Hier geht es zum Artikel.

Keine Kommentare »

Tanja am 05. September 2009 in Aktuell

Die 10 bewegendsten Beerdigungen

Die Trauerfeier um Michael Jackson berührt Millionen. Damit reiht sich Jackos Abschied in eine Reihe Beerdigungen ein, die Menschen auf der ganzen Welt bewegen. Wir erinnern uns…
(Quelle: Zehn.de)

Zu den 10 bewegendsten Beerdigungen geht es hier.

Keine Kommentare »

Tanja am 05. September 2009 in Webtipp

Tag der offenen Tür bei Kuckelkorn in Köln

Das Bestattungshaus Kuckelkorn in Köln läd zu einem Blick hinter die Kulissen ein:

Einladung zum Tag der offenen Tür am 19.09.2009 ab 11:00 Uhr
Wir öffnen unsere Türen und geben Ihnen die Möglichkeit, unser Haus in allen Bereichen zu besichtigen und sich ein Bild von der Arbeit eines modernen und leistungsfähigen Bestattungsinstitutes zu machen.

Programm

11.15 Uhr • Blick hinter die Kulissen Führung durch unsere Geschäfts- und die Betriebsräume in der Zeughausstraße und in der Friesenstraße

12.00 Uhr • Aleksej & Paul Galaburda Klezmermusik & mehr

12.30 Uhr • Himmel, Hölle, Fegefeuer - was kommt nach dem Tod? Impulsvortrag von Dr. Georg Schwikkart

13.15 Uhr • Blick hinter die Kulissen Führung durch unsere Geschäfts- und die Betriebsräume

14.00 Uhr • Aleksej & Paul Galaburda Klezmermusik & mehr

14.30 Uhr • Blick hinter die Kulissen Führung durch unsere Geschäfts- und die Betriebsräume

15.30 Uhr • Kamelle, Tod und Leidenschaft - oder warum Rheinländer im Ernstfall seltener zum Psychologen gehen - Ein heiterer Blick auf ein durchaus seriöses Thema - von Wolfgang Oelsner

Nähere Informationen: www.medard-kuckelkorn.de

Keine Kommentare »

Tanja am 05. September 2009 in Aktuell

Vortrag “Aus der Kraft des Herzens” in Hamburg

Themenbereich: Spiritualität in der Hospizarbeit
Vortrag: Aus der Kraft des Herzens
Dienstag, 6.10., 18:30 bis 20:30

Seminar: Ein Hauch von Licht
Freitag, 9.10., 17:00 - 20:00 und
 Samstag, 10.10., 10:00 - 17:00 Uhr

Zum Vortrag: Wenn wir Sterbenden jenseits von Worten und Verstand mit dem Herzen begegnen, können wir Erfahrungen von besonderer, nämlich spiritueller Qualität machen. Der Hintergrund dieser spirituellen Erfahrungen wird durch persönliche Berichte und kleine Übungen für die ZuhörerInnen erleb- und nachvollziehbar.

Zum Seminar: Dieses Seminar richtet sich an Menschen, die beruflich oder privat sterbende Menschen begleiten oder begleitet haben. Kennen Sie das? Im Augenblick des wirklichen Sterbens verändert sich plötzlich das Gesicht und ein ganz geheimnisvolles Lächeln tritt auf die Züge. Es ist wie ein Hauch von Licht, das sich von innen her auf das Gesicht legt, wie eine Verklärung des Antlitzes. Wenn wir dies wahrnehmen, berührt es uns wie etwas Heiliges. Auch in der alltäglichen Begegnung mit sterbenden Menschen scheint es manchmal, als ob sich ein Vorhang lüftet und Zugang zu einer anderen kraftspendenden Wirklichkeit zulässt. Was hat es mit diesem „Hauch von etwas Heiligem“ auf sich? Wie lernen wir, solche Dimensionen achtsamer und nachspürender wahrzunehmen? Wie werden und bleiben wir resonanz-offen für die Würde solcher Zeiten?
Referent: Pastor Volker Schmidt, freiberuflicher Theologe und Seelsorger

Anmeldung: 040 38 90 75 - 204, hospizberatungsdienst@hamburger-hospiz.de

Keine Kommentare »

Tanja am 01. September 2009 in Aktuell